Commerzbank Girokonto: 100 € geschenkt

Die Commerzbank hat derzeit eine Aktion laufen, bei der jeder 100 € Startguthaben bei Eröffnung eines Girokontos bekommt. Das Girokonto ist kostenlos bei einem monatlichen Geldeingang von 1.200 €, ansonsten fällt eine monatliche Grundgebühr von 9,90 € an.

Wer sich für das Commerzbank Girokonto entscheidet, kann bei entsprechender Bonität sofort einen Dispokredit bis zu 600 € zu einem Zinssatz von 11,9 % p.a. bekommen. In Anbetracht der aktuellen Zinslage ist das allerdings ein sehr hoher Zins. Da gäbe es bereits bedeutend günstigere Dispokredite. Auch sonst sollte man den hohen Mindestgeldeingang beachten, damit das Konto kostenlos geführt wird. Wer den problemlos erreicht, für den kann das Konto eine Alternative sein.

Eine Guthabenverzinsung erfolgt auf dem Girokonto der Commerzbank nicht. Eine Kreditkarte ist zusätzlich für 29,90 € je Jahr erhältlich. Geld kann man in Deutschland als Commerzbankkunde kostenlos an ca. 9000 Geldautomaten der CashGroup abheben.

Fazit: das Girokonto der Commerzbank ist nicht für alle die erste Wahl, dürfte dennoch für eine bestimmte Zielgruppe geeignet sein, insbesondere wenn man eine persönliche Beratung vor Ort wünscht. Ansonsten gibt es für Leute die auf eine Bankfiliale verzichten können bessere Alternativen, z.B. das Fidor Smart Girokonto.

Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert

Neue Konditionen der Fidor Prepaid Mastercard

Für die im September eingeführte Prepaid Mastercard der Fidor Bank gibt es ab 11.03.2014 neue Konditionen.

Die Fidor Prepaid Mastercard ist auch weiterhin schufafrei, jedoch fällt dann eine einmalige Ausstellungsgebühr in Höhe von 24 € an. Jahresgebühren oder Transaktionsgebühren wird es auch weiterhin nicht geben. Dafür gibt es allerdings monatlich 1 € Gutschrift, wenn man das zugehörige kostenlose Fidor Smart Girokonto als Gehaltskonto nutzt, egal wie hoch der Gehaltseingang ist. Nach zwei Jahren hätten sich die 24 € Ausstellungsgebühr also wieder amortisiert.

Wer das Fidor Smart Girokonto nicht als Gehaltskonto nutzen möchte, der sollte sich beeilen mit der Beantragung der Prepaid Mastercard um die 24 € Ausstellungsgebühr zu sparen. Allerdings hat man so alles aus einer Hand: Kreditkarte und Girokonto und beides schufafrei.

Für die Prepaid Kreditkarte gibt es übrigens die Möglichkeit aus einem von zwei Designs auszuwählen. Durch den Prepaidstatus der Mastercard kann man auch nicht ins Minus rutschen. Nur über den auf dem verknüpften Fidor Smart Girokonto vorhandenen Betrag kann man auch mit der Prepaid Mastercard verfügen. Aktuell wird das Guthaben dort mit 1,0 % p.a. verzinst. Es lohnt sich also auch dort Geld kurzfristig zu parken.

Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert

Das NIBC Direkt Depot im Überblick

NIBC Direkt, eine Marke der niederländischen NIBC Bank N.V., ist nun in Deutschland mit einem attraktiven Aktiendepot gestartet und bietet hier bis zum Jahresende 2013 noch sehr attraktive Angebote, nicht nur für Neukunden.

Das NIBC Direkt Depot hat keine Jahresgebühr und auch sonst sind die Gebühren überschaubar. Limits können kostenlos gesetzt werden. Tradinggebühren betragen zwischen 9,90 € und 33 €, je nach Volumen der Transaktion. Da kommen dann noch ggf. fremde Spesen und Gebühren hinzu.



Für Neukunden gibt es zur Zeit einige sehr attraktive Angebote:

-die ersten beiden börslichen Wertpapiergeschäfte sind kostenlos (außer Fremdspesen), sprich die Gebühren werden nach Ablauf des Aktionszeitraums (endet 31.12.2013) erstattet
-9,90 € zurück – für jede vierte Order im Aktionszeitraum (bis 31.12.2013) werden 9,90 € zurückerstattet
-bis zu 100 € Guthaben bei Depotübertrag*
-1,35 % Guthabenzinsen auf dem kostenlosen Verrechnungskonto

*bei Depoteröffnung bis zum 31.12.2013 sowie bis zum 31.03.2014 Wertpapierüberträge von einer anderen Bank auf das NIBC Direct Depot erfolgen
und das NIBC Direkt Depot zum Stichtag 31.03.2014 einen Bestand von mindestens € 5.000 aufweist, gibt es 50 € Guthaben, bei mindestens 10.000 € Bestand zum Stichtag 31.03.2014 gibt es 100 € Guthaben

Wer also eine günstige Alternative zu seinem jetzigen Wertpapierdepot sucht, sollte sich das Angebot von NIBC Direkt einmal genauer anschauen.

Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert

Zinstief ausnutzen für Kreditumschuldung

In den letzten Jahren kennen die Zinsen nur einen Weg: nach unten. Bei den Guthabenzinsen macht sich das noch stärker bemerkbar als bei den Kreditzinsen. Dennoch sollten Kreditnehmer gerade jetzt aufgrund dieses Zinstiefs prüfen, inwieweit eine Umschuldung für sie Sinn machen kann um die monatliche Belastung zu reduzieren.

Wer zum Beispiel eine seit längerem laufende Immobilienfinanzierung besitzt, sollte sich jetzt bereits die niedrigen Zinsen sichern für die Anschlußfinanzierung. Bei den in der Regel recht hohe Summen umfassenden Immobilienfinanzierungen, kann so eine Umschuldung in einen günstigeren Kredit durchaus vierstellige Ersparnisse bei der Zinsbelastung bringen. So kann man entweder über die gesamte Laufzeit jeden Monat weniger zahlen oder bei gleichbleibender monatlicher Belastung seine Immobilie schneller abbezahlt haben.

Worauf sollte man bei einer Umschuldung grundsätzlich achten?

Es gibt erst einmal zwei unterschiedliche Ausgangssituationen. Bei der “klassischen” Umschuldung geht es darum einen bestehenden Kredit vorzeitig abzulösen durch einen günstigeren Kredit. Bei der Anschlußfinanzierung (häufig im Immobilienbereich benötigt) geht es darum die nach Beendigung der Laufzeit noch offene Kreditsumme günstiger weiter zu finanzieren.

Wenden wir uns erst einmal der ersten Variante zu. Hier sollte man auf jeden Fall beachten, daß die Bank für die vorzeitige Ablösung eines Kredits eine Gebühr verlangen kann, auch als Ausgleich für ansonsten erhaltene Zinsen. Diesen Betrag sollte man vorab unbedingt bei seiner Bank anfragen und mit in die Berechnungen einfließen lassen. Es macht nämlich keinen Sinn, wenn man durch die Umschuldung 300 € Zinszahlungen einspart, an die alte Bank aber eine Gebühr in Höhe von 350 € entrichten muß. Dann kann man bei der bisherigen Bank bleiben. Hier also genau vergleichen.

Auch die Restlaufzeit des alten Vertrages sollte man dabei im Auge haben. wie lange wäre man dort noch gebunden und wie lange ist die Laufzeit des neuen Kreditvertrags? Bindet man sich ggf. ungewollt länger an die neue Bank?

Sinn machen kann es auch erst einmal bei der bisherigen Bank nach einer Möglichkeit der Umschuldung nachzufragen. Wenn man bei der gleichen Bank bleibt, dort vielleicht auch schon länger Kunde ist, lassen sich dadurch unter Umständen bessere Konditionen aushandeln als man sie bei einem Wechsel des Kreditinstitutes bekommen hätte. Die meisten Banken wollen ihre Kreditkunden halten, denn sie tragen einen wichtigen Teil zu den Einnahmen der Bank bei. Wenn man also mit dem Bankberater vernünftig redet, findet sich häufig auch eine bankinterne Lösung.

Zinsrechner Ratenkredit
Schritt 1 Kreditbetrag:
nur Zahl z.B. 10000
Schritt 2 Kreditlaufzeit:
bitte wählen
Schritt 3 Verwendungszweck:
bitte wählen

Ratenkredite nach Zinsen*
Anbieter / Kredit Effektivzins /
Kreditkosten
Monatl. Rate Mehr Infos /
Antrag
1Barclaycard
Barclaycard Kredit
2,79 - 6,99 %
ab 430,13 €
ab 289,73 € zum Anbieter
2Cortal Consors
Ratenkredit
3,50 - 6,90 %
ab 539,58 €
ab 292,77 € zum Anbieter
3SWK Bank
SWK Direktkredit
3,55 - 6,80 %
ab 547,29 €
ab 292,98 € zum Anbieter
4norisbank
Top-Kredit
3,70 - 7,80 %
ab 570,42 €
ab 293,62 € zum Anbieter
5TARGOBANK
Online-Kredit
3,79 - 10,99 %
ab 584,29 €
ab 294,01 € zum Anbieter
6Deutsche Bank
TopkreditOnline
4,39 - 9,99 %
ab 676,79 €
ab 296,58 € zum Anbieter
7Postbank
Privatkredit Direkt
4,39 - 9,02 %
ab 676,79 €
ab 296,58 € zum Anbieter
8Bank11direkt
Ratenkredit
4,44 %
684,50 €
296,79 € zum Anbieter
9CreditPlus Bank
SofortKredit
4,49 - 12,99 %
ab 692,21 €
ab 297,01 € zum Anbieter
10Credit Europe Bank
Privatkredit
4,50 - 11,95 %
ab 693,75 €
ab 297,05 € zum Anbieter
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 22.04.2014. Bitte beachten Sie die detaillierten Preisinformationen gem §6 PAngV, die Sie über den Infobutton erhalten. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2014 financeAds.net

Bei einer Anschlußfinanzierung ist es ähnlich, nur fallen hier die Strafgebühren nicht an, wenn die Umschuldung nach Ablauf der Bindungsfrist erfolgt. In den meisten Fällen läuft die Bindungsfrist nach 5 oder 10 Jahren aus. Aktuell sind im Immobilienbereich Finanzierungen mit um die 2 % Zinsen p. a. durchaus möglich. Wer da noch alte Verträge laufen hat, die noch auf 4-6 % Zinsen p.a. lauten, kann da durch eine günstigere Anschlußfinanzierung sehr viel Geld sparen.

Das Zinstief bietet für Kreditnehmer also durchaus attraktive Möglichkeiten Geld zu sparen. Den Sparer freut es dagegen gar nicht, denn die Zinsen liegen im Tages- und Festgeldbereich aktuell teilweise unter dem Inflationssatz.


Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert

Kostenlos: Die schwarze Kreditkarte

Sie gelten als besonders erhabenes und seltenes Zahlungsmittel: schwarze Kreditkarten. Bei einigen Anbietern sind sie dies teilweise auch, doch es gibt jetzt auch die schwarze Kreditkarte für jedermann.

schwarze Kreditkarte

Schwarze Kreditkarte der Valovis Bank

Die Valovis Bank hat eine schwarze Kreditkarte auf den Markt gebracht, die mit tollen Konditionen überzeugt:

-keine Jahresgebühr
-5 % Rückvergütung bei Reisebuchung über Urlaubsplus
-Rückzahlung auf Wunsch in Raten möglich
-Guthabenverzinsung
-unabhängig vom Girokonto, kein Kontoumzug nötig
-Restkreditversicherung optional verfügbar
-nur für kurze Zeit bei Beantragung der schwarzen Kreditkarte: 1 Jahres-Abo “GRAZIA” geschenkt!



Bei über 32 Millionen Akzeptanzstellen kann man mit dieser schwarzen Kreditkarte weltweit bezahlen. Für die Nutzung der Karte zum Geld abheben, fallen Gebühren an, die im Preisverzeichnis nachzulesen sind.

Für Personen, die mit ihrer Kreditkarte lediglich bezahlen wollen und sie nicht zum Geld abheben nutzen, ist die schwarze Kreditkarte der Valovis Bank sicher ein passendes Zahlungsmittel.

Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert