Fidor launcht neue Banking-App

Wenn man der Fidor Bank etwas vorwerfen konnte, dann wohl eine fehlende Banking-App für das Fidor Smart Girokonto. Überweisungen usw. konnte man bisher nur über die Webseite tätigen. Lediglich eine Übersicht der Buchungen war über die Fidor Bewegungsmelder App ersichtlich. Das war es aber auch schon.

Seit gestern ist nun die neue Fidor Smart Banking-App für Android und iOS verfügbar. Die neue App ist nicht nur einfach eine Erweiterung der alten Bewegungsmelder-App, sondern komplett neu designed.

Bei der Erstanmeldung nach der Installation wird man aufgefordert eine vierstellige FIN festzulegen. Diese Zahlenkombination wird benötigt um über die App Aufträge jeglicher Art auszulösen und löst auf diese Weise das mTAN Verfahren ab.

Was kann die neue Fidor Smart Banking-App alles?

Natürlich kann man sich auch weiterhin alle Kontoumsätze wie bisher anzeigen lassen. Diese Übersicht namens Umsätze taucht direkt nach dem Login auf. Wischt man nach rechts, kommt man in die Nachrichtenbox, wo z.B. alle Kontoauszüge als PDF hinterlegt sind. Hier besteht die Möglichkeit sich diese als PDF auf das Endgerät zu laden.

Switcht man noch etwas weiter nach rechts kommt man in den Bereich Geldservice. Zum einen kann man hier den Dispokredit aktivieren bzw. deaktivieren, zum anderen ist hier auch der Geldnotruf hinterlegt, den man in Anspruch nehmen kann.

Links vom Reiter Umsätze ist die Kartenverwaltung zu finden. Hier kann man die Fidor Smartcard aktivieren bzw. deaktivieren, Transaktionslimits anschauen und verändern, Kartendetails einsehen und die Möglichkeit mit der Karte Bargeld abzuheben aktivieren oder deaktivieren.

468x60

Neben diesen Reitern gibt es oben links einen Button der ein seitliches Fenster öffnet. Dort kann man Überweisungen tätigen, Daueraufträge anlegen, diverse Einstellungen die App betreffend vornehmen und seine Stammdaten anpassen.

In der App kann man auch hinterlegen wie lange man eingeloggt bleiben möchte auf dem Gerät. Alles in allem also ein Umfang, den man sich schon früher gewünscht hätte, der aber nun mit anderen Banken locker mithalten kann. Damit braucht man sich nun für Überweisungen usw. nicht mehr über die Webseite einloggen, sondern kann nun seine Bankgeschäfte auch bequem über das Smartphone oder ein Tablet in der App tätigen. Lediglich die Fidor Community ist nicht in die App integriert worden. Wer dort regelmäßig aktiv ist, muß sich also weiterhin über die Webseite einloggen und so auf die Community zugreifen.

Beliebte Beiträge

2 Antworten auf „Fidor launcht neue Banking-App“

Kommentare sind geschlossen.