Kostenlos: das Girokonto der Ferratumbank

Wohl für die meisten vollkommen unbekannt dürfte die Ferratum Bank sein. Aus Deutschland heraus gibt es nur ein Angebot für Tagesgeld und Festgeld, doch bei dem derzeitigen Zinstief ist das wohl eher uninteressant.

Ferratum Bank Girokonto

Durch die auf Malta ansässige Tochter des finnischen Bankkonzerns wird aber auch noch ein Girokonto angeboten, das aber aktuell in Deutschland noch nicht beworben wird. Dennoch ist es möglich dieses Girokonto als Deutscher jetzt schon zu bekommen.

Zuerst einmal die Eckdaten, danach gehts dann in die Details mit den Vor- und Nachteilen des Girokontos.

Das Ferratum Bank Girokonto im Überblick

-kostenlos, keine Grundgebühr, alle Buchungsposten frei
-kostenlose Debit Mastercard inklusive
-auschließlich via Smartphoneapp nutzbar (für Android und iOS verfügbar)
-Unterkonten (bis zu 15 Stück) in verschiedenen Währungen kostenlos verfügbar
-deutschsprachiger Kundensupport verfügbar

Das Ferratum Girokonto ist ein echtes Girokonto. Man kann Überweisungen tätigen, per Lastschrift vom Konto abbuchen lassen und Daueraufträge einrichten. Auch ein Dispokredit wird angeboten, hier sind bis zu 3.000 € Kreditlimit möglich. Dieser wird allerdings in die Schufa eingetragen!

Der gesamte Kontoeröffnungsprozess läuft über die Ferratum App ab. Da lässt man auch seinen Personalausweis zur Identifizierung einscannen. Gleichzeitig legt man fest in welcher Währung das Konto eröffnet werden soll. Neben Euro stehen auch Konto in PLN (Polnische Zloty), DKK (Dänische Kronen), SEK (Schwedische Kronen), CHF (Schweizer Franken) und NOK (Norwegische Kronen) zur Verfügung.

Ferratum Bank GirokontoDie Kurse beim Überweisen von einem Eurokonto auf ein anderes Währungskonto sind aber schlechter als die günstigen MasterCard-Umrechnungskurse. Fährt man also in eines der anderen Länder, ruhig das Geld auf dem Euro-Konto lassen und dann einfach mit der Karte bezahlen. Dann werden die MasterCard-Umrechnungskurse genommen. Eine Fremdwährungsgebühr wird nicht berechnet. Sollte es aufgrund der Währungsschwankungen zu einem übrig bleibenden Rest kommen, wird der, sofern vorab eröffnet, auf das jeweilige Währungskonto gebucht.

Ferratum Bank LogoEine Maestro- oder Girocard gibt es für das Girokonto nicht. Lediglich eine Debit MasterCard bekommt man zugeschickt. Diese verfügt auch über die Möglichkeit damit kontaktlos zu bezahlen. Sollte sich auf dem jeweiligen Währungskonto genug Geld befinden für eine Zahlung in der jeweiligen Währung, wird der Betrag dort abgebucht, ansonsten von dem Konto wo sich ausreichend Geld drauf befindet.

Mit der Debit MasterCard der Ferratum Bank kann man auch weltweit Bargeld abheben. Viermal pro Monat ist dies gebührenfrei. Dürfte für die meisten wohl absolut ausreichend sein.

Ansonsten ist zu beachten, daß für das Girokonto der maltesische Einlagensicherungsfonds zuständig ist.

Das Ferratum Girokonto eignet sich ideal als Zweitkonto für Personen, die öfters mal außerhalb der Eurozone unterwegs sind und dort regelmäßig bargeldlos bezahlen wollen, ohne sich über anfallende Fremdwährungsgebühren ärgern zu müssen.

Beliebte Beiträge: