Netbank: Abschied von der Girocard

Das wird der Deutschen Kreditwirtschaft und ihrem Kartenprodukt Girocard gar nicht gefallen. Die Netbank, die seit 2016 zur Augsburger Aktienbank gehört, macht einen Kartentausch.

Im September erhalten alle Kunden eines Girokontos der Netbank eine neue Karte. Bisher gehörte zum Girokonto eine Girocard mit Maestro-Cobranding dazu. Ab 09.10.2017 können die Kunden dann mit einer Debit Mastercard bezahlen. Eine Girocard gibt es dann bei der Netbank nicht mehr.

Die Debit Mastercard der Netbank unterstützt NFC. Bei einem Gehaltseingang über 400 € ist die Karte kostenlos, darunter fallen 10 € Jahresgebühr an. Einmal pro Monat kann man mit der Karte gebührenfrei Bargeld abheben. Damit möchte man wohl die Kunden mehr zur bargeldlosen Bezahlen bewegen, zumal dadurch die Bank noch am Interbankenentgelt verdient, während beim Bargeldbezug sogar Kosten anfallen.

Bisher konnten die Kunden der Netbank kostenlos an Automaten von cashpool mit der Girocard Geld abheben, unbegrenzt in der Zahl der Abhebungen. Das ist nun nicht mehr möglich. Wer also viel auf Bezahlen mit Bargeld setzt, muß entweder nun einmal im Monat alles abheben was benötigt wird oder sich einfach eine andere Bank suchen.

1822direkt

Auch bei Händlern, die nur Girocard/Maestro/V-Pay akzeptieren, können die Kunden der Netbank nun nicht mehr bargeldlos zahlen.

Nach der Einführung von Kontoführungsgebühren zu Beginn des Jahres 2017 ist das nun die nächste drastische Veränderung für die Kunden des Netbank Girokontos. Bleibt abzuwarten, wie sich das auf die Kundenzahl auswirkt. In 2016 betreute die Netbank rund 155.000 Kunden, die Zahl könnte durch diese weitere Veränderung durchaus sinken.

Dieser Beitrag wurde unter Finanzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Netbank: Abschied von der Girocard

  1. tr sagt:

    Habe deshalb nach 16 Jahren Netbank gerade gekündigt .
    Zumal diese Mogelpackung auch noch als „Fortschritt“ für die Kunden verkauft wird …
    Jetzt gibt’s wieder eine echte Girocard und eine echte Kreditkarte bei Comdirect. 🙂

Kommentare sind geschlossen.