Börse: der richtige Zeitpunkt zum Investieren

FondsSuperMarktWenn man sich mit Leuten über die Geldanlage an der Börse unterhält, dann kommt ein Grund weshalb die Leute dort nicht aktiv sind immer wieder zur Nennung: es ist so schwer den richtigen Zeitpunkt für ein Investment zu finden.

Natürlich ist es so, daß jeder möglichst billig Wertpapiere kaufen möchte und hofft sie zu einem späteren Zeitpunkt möglichst teuer wieder verkaufen zu können. Das liegt natürlich in der Natur des Menschen. Aber: den günstigsten Kurs abwarten zu wollen, ist in den meisten Fällen unmöglich. Was wenn das Papier gerade erst richtig durchstartet und nie wieder so billig ist wie man es damals hätte kaufen können? Und ja, genauso kann das Papier nach dem Kauf erstmal weiter sinken und man hätte es dann noch billiger erwerben können. Beides kann man aber nur selten wirklich vorhersehen und auch Charts helfen da nur bedingt weiter.

Natürlich, wenn man sieht, daß das Papier die letzten 3-5 Jahre eh nur den Weg nach unten kannte, dann sollte man eher die Finger weg lassen. Ein gutes Beispiel dafür ist die AirBerlin-Aktie. Aber ansonsten kann eigentlich alles passieren, egal was der historische Chart sagt.

1822direkt Depot

Wann soll man also an der Börse investieren?

Das kommt drauf an aus welchem Zweck man Geld anlegen möchte. Der Durchschnittssparer ist z.B. gut beraten, wenn er über regelmäßige Sparpläne Geld investiert. Dadurch nutzt er den Cost-Everage-Effekt aus, es entsteht also mit der Zeit ein Durchschnittspreis. Bei gleichbleibender Sparrate kauft der Sparer bei höheren Kursen weniger Anteile, weil sinkenden Kursen mehr Anteile. Um den jeweils aktuellen Kurs muß sich der Sparer dann keine Gedanken mehr machen.

Wer größere Beträge einmalig anlegen möchte, der kann Kursentwicklungen teilweise auch außer acht lassen. Bei langfristigen Investments ist es fast egal, zu welchem Kurs man kauft, denn über die Jahre und Jahrzehnte wird man in den allermeisten Fällen immer mit einem guten Gewinn rausgehen.

Wer sich eher auf Spekulationen konzentrieren möchte, der achtet natürlich mehr auf Kurse. Aber gerade diese Zielgruppe ist in Deutschland wirklich zu vernachlässigen.

flatex - entdecke moeglichkeitenWas auch zu empfehlen ist: nach Börsencrashs, egal wie stark der auch war, lohnen sich Investments bei Einmalanlagen besonders. Dann kann man nämlich sehr günstig an Wertpapiere rankommen. Wenn man sich mal die Entwicklung des DAX oder anderer Indexe nach dem Crash im Rahmen der Finanzkrise anschaut, wird man erstaunt sein was für gute Erträge man hätte erwirtschaften können, hätte man unmittelbar danach investiert.

Aber selbst wenn man vor dem Crash investiert hatte und nicht verkauft hatte nach dem Absturz, wäre man inzwischen bereits wieder sehr locker im grünen Bereich. Wichtig ist also auch, daß man nach einem Crash nicht wie wild alles verkauft und dann die buchmäßigen Verluste zu realen Verlusten macht, sondern diese Phase einfach aussitzt.

Ansonsten sollte man sich auf keinen Fall verrückt machen lassen. Wer also überlegt etwas für seine Altersvorsorge zu tun, der sollte einfach damit anfangen und nicht warten ob nicht mal irgendwann ein besserer Zeitpunkt kommt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.