Stadtsparkasse München erhöht Kontoführungsgebühren zum 01.01.2019

Und wieder greift eine Sparkasse tiefer in die Taschen ihrer Kunden. Die Stadtsparkasse München erhöht die Kontoführungsgebühren zum 01.01.2019. Um drei Prozent steigen die Kosten dabei. Das klingt, auch bezogen auf einzelne Posten, erst einmal nicht viel, kann aber übers Jahr doch einiges ausmachen.

Das Girokonto Individual kostet zukünftig 3,05 € anstelle 2,95. Beim Girokonto Online werden 5,10 € anstelle 4,95 € monatlich fällig. Ab 1.750 € monatlichem Geldeingang ist das Girokonto online weiterhin von der Grundgebühr befreit. Das Girokonto Komfort kostet zukünftig 8,20 € im Monat, bisher werden 7,95 € dafür berechnet.

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Die Kosten für die Girocard steigen von 7,50 € auf 7,75 € bei den Kontovarianten Online und Individual.

Beim Girokonto Individual der Stadtsparkasse München steigen zudem auch die Kosten für die einzelnen Buchungsposten. Für beleghafte Überweisungen werden ab 01.01.2019 62 Cent anstelle 60 Cent berechnet, die Einrichtung eines Dauerauftrags am Serviceterminal kostet dann 31 Cent anstelle 30 Cent.

Wer die Onlinevariante hat und bestimmte Buchungen am Schalter oder Servicepoint ausführt, wird künftig mit 2,60 € anstelle 2,50 € zur Kasse gebeten.


Je nach Kontomodell halten sich die Gebühren in Grenzen. Wer beim Onlinekonto monatlich mehr als 1.750 € als Geldeingang zu verzeichnen hat und alles online macht, der zahlt zukünftig gerade 25 Cent mehr für die Girocard, also 7,75 € anstelle 7,50 €. Dennoch sollte der eine oder andere über einen Kontowechsel nachdenken, denn selbst diese 7,75 € für die Girocard müssen nicht zwingend sein. Und auch wer jetzt noch eines der anderen beiden Kontomodelle nutzt, sollte überlegen ob es nicht auch möglich ist die Bankgeschäfte komplett online abzuwickeln und somit jede Menge Geld zu sparen.

Beliebte Beiträge