LBB kündigt airberlin VISA Card

Aktuell erhalten die Inhaber einer airberlin VISA Card Post von der Landesbank Berlin (LBB) als Herausgeberin der Karten. Darin kündigt die LBB die airberlin VISA Card zum 30.11.2018. Zu erwarten war das ohnehin und so dürften die wenigsten Inhaber der airberlin VISA Card darüber wirklich überrascht sein. Einige Karteninhaber werden von der LBB automatisch auf andere Kartenprodukte umgestellt, anderen wird die Karte gekündigt. Wonach die LBB dieses Vorgehen bei den einzelnen Karteninhabern festlegt, ist nicht näher bekannt.

All jene, denen die LBB die airberlin VISA Card gekündigt, sollten jetzt zeitnah eine Alternative dafür suchen. Dabei sollte neben einer etwaigen Jahresgebühr auch ausschlaggebend sein, welche Zusatzleistungen die jeweilige Karte enthält und ob diese auch wirklich benötigt werden.

Für manch einen kann eine kostenpflichtige Karte mit bestimmten Zusatzleistungen günstiger sein als eine kostenlose Karte, wo man dann bestimmte Leistungen woanders kostenpflichtig buchen muß. Auch hier ist es jeweils eine Einzelfallentscheidung.


eurowings classic 250x250Für Vielflieger könnte sich noch die Eurowings Visa als Alternative anbieten, die es auch in einer Gold-Variante mit umfangreicherem Leistungspaket gibt. Aber auch sonst bietet der deutsche Markt eine umfangreiche Auswahl an Kreditkarten, sodaß der Wegfall der airberlin VISA Card nicht wirklich schlimm ist.

Die airberlin VISA Card kann übrigens bis zum 30.11.2018 noch ganz normal eingesetzt werden. Ab 01.12.2018 sind dann keine Buchungen mehr mit der Karte möglich. Dies sollte man auch beachten, wenn man die Karte bei Hotels oder Mietwagenfirmen als Sicherheit angegeben hat.

Beliebte Beiträge