Geld sparen beim Fondskauf

Für Börsenanfänger sind Fonds und ETF eine gute Gelegenheit erste Erfahrungen zu sammeln. Gleichzeitig sind sie die ideale Ausgangsbasis für Sparpläne, z.B. auch im Rahmen der Anlage Vermögenswirksamer Leistungen.

Doch beim Kauf warten Gebühren und die gilt es zu minimieren, denn ansonsten müssen die Wertpapiere erst einmal durch Wertsteigerungen wieder reinholen, bevor man dann damit Gewinne machen kann. Wie hoch die Gebühren ausfallen ist von Depotbank zu Depotbank unterschiedlich. Hier lohnen sich also entsprechende Vergleiche.

FondsSuperMarkt

Ein großer Posten beim Fondskauf sind häufig die Ausgabeaufschläge. Die können schon mal bis zu 6 % betragen. Da dauert es unter Umständen lange, diese wieder rein zu holen. Allerdings gibt es Depotbanken, die keine Ausgabeaufschläge berechnen, sondern den reinen Kurswert des jeweiligen Fonds. Wer dort seine Fondskäufe tätigt, macht sehr viel schneller bei steigenden Kursen Gewinn, als Anleger die hohe Ausgabeaufschläge zahlen mussten.

RentabloAuch bei Sparplänen gibt es unterschiedliche Preisgestaltungen. Einige Banken verlangen eine fixe Gebühr pro ausgeführtem Sparplan. Da gehen die Kosten schnell in die Höhe. Somit gilt es auch hier zu vergleichen, welche Depotbank die für das persönliche Depot besten Konditionen hat.

Letztlich ist es bei einem genauen Vergleich durchaus möglich, die Kosten fast gen null zu reduzieren, was sich im Rahmen der persönlichen Vermögensentwicklung durchaus positiv bemerkbar machen kann. So gibt es Banken, die pro ausgeführtem Sparplan 1,50 € an Gebühren verlangen. Hat man dort zwei monatlich ausgeführte Sparpläne laufen, macht das jährlich 36 € zusätzliche Kosten, die man bei anderen Banken nicht zahlen muss. Über längere Zeiträume gerechnet, lassen sich dadurch drei- bis vierstellige Beträge einsparen, die man besser direkt in den Vermögensaufbau steckt.



Durch derartige Kosteneinsparungen wird der Fondskauf gerade auch für Kleinanleger attraktiv, denn so ist der Vermögensaufbau noch schneller machbar. Gerade auch in Verbindung mit der Inanspruchnahme von vermögenswirksamen Leistungen lässt sich hier gut für die Zukunft vorsorgen.

Beliebte Beiträge