Allianz Bank stellt Geschäftsbetrieb ein

Wie gestern bekannt wurde, stellt die Allianz Bank zum 30.06.2013 den Geschäftsbetrieb ein.

Man begründet dies mit den nicht erfüllten Erwartungen in diesem Segment. Die 2009 gegründete Allianz Bank hatte sich in erster Linie auf den Bereich Girokonten und Tagegeldkonten spezialisiert. Anscheinend konnten wohl aber nicht so viele Kunden gewonnen werden, wie man sich dies erwünscht hatte. Sicherlich liegt dies auch daran, daß der Wettbewerb in diesem Bereich alles andere als gering ist.

Wie sollen sich Kunden der Allianz Bank verhalten?

Erst einmal sollte man nichts überstürzen. Bis zum 30.06.2013 läuft alles weiter wie bisher. Solange kann das Konto auch weiterhin ganz normal genutzt werden. Somit braucht jetzt niemand in Panik zu verfallen.

Wie auch in anderen Bereichen des Finanzsektors sollte man die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen, gerade auch im Hinblick auf die eigenen Bedürfnisse an ein Girokonto. Wer genau weiß welche Anforderungen sein Girokonto erfüllen muß, der kann leichter vergleichen.

Für Angestellte und Arbeiter gibt es verschiedene kostenlose Girokonten, die als Ersatz für das Girokonto der Allianz Bank in Frage kommen.

Zwar ist es bis zum 30.06.2013 noch eine Weile hin, dennoch sollte man nicht bis zum Schluß warten, zumal auch noch diverse Lastschrifteinzugsermächtigungen geändert und auch der Arbeitgeber usw. informiert werden müssen. Spätestens Ende Mai sollte man ein neues Konto eröffnet haben, um dann alle rechtzeitig informieren zu können, für die die neue Bankverbindung wichtig ist.

Beliebte Beiträge: