Netbank senkt Zinssätze für Tagesgeld und Festgeld

Die Zeiten für Sparer werden nicht besser, zumindest wenn sie auf Tagesgeld und Festgeld setzen. Die Netbank passt nun zum 13.01.2015 ihre Zinssätze entsprechend der aktuellen Lage nach unten an.

Girokonto-Guthabenzins ab 13.01.2015: 0,05% p.a.

Tagesgeldkonto-Guthabenzins ab 13.01.2015: 0,05% p.a.

netbank Anlagekonto ab 13.01.2015:

  • 30 Tage: 0,08% p.a.
  • 90 Tage: 0,10% p.a.
  • 180 Tage: 0,10% p.a.
  • 360 Tage: 0,15% p.a.
  • Für Sparer wird es also noch schwerer, sofern sie nicht bereit sind sich vom sicheren Tagesgeld bzw. Festgeld zu verabschieden und die wesentlich besseren Chancen an der Börse mit Aktien und Fonds ausnutzen.

    Wer lieber bei Tagesgeld bleiben mag, der sollte jetzt umso genauer vergleichen und auch bedenken, daß Aktionszinssätze verschiedener Bank in der Regel nur wenige Monate gelten und dann auch dort bedeutend geringere Zinssätze gelten.

    Daher sollte sich jeder überlegen ob man nicht zu einem gewissen Teil seine Geldanlagen lieber in Aktien, Fonds oder andere Wertpapiere umschichtet, um dort das erhöhte Chancenpotential ausnutzen. Mit Anlagen in Tagesgeld oder Festgeld lässt sich heutzutage nicht mal mehr die Inflationsrate ausgleichen und für die kommenden Jahre sagen Experten keine schnelle Änderung nach oben voraus. Die Niedrigzinsphase wird also weiter anhalten und dafür sorgen, daß das Realvermögen der Bevölkerung weiter schrumpft.

    Beliebte Beiträge