comdirect: Änderungen bei der Bargeldabhebung ab 15.02.2016

Nachdem die EU die Transaktionskosten für Kreditkarten radikal beschnitten hatte, machen sich langsam die ersten Auswirkungen darauf bemerkbar. Zwar kann man jetzt inzwischen in viel mehr Geschäften via Kreditkarte zahlen, dafür fallen nach und nach verschiedene Bonusfeatures weg. Auch bei der comdirect macht sich das jetzt bemerkbar.

Ab dem 15.02.2016 ist die Bargeldabhebung mit der comdirect Visa Card nur noch außerhalb der EU, Island, Liechteinstein und Norwegen kostenlos. Wer dann noch mit der Karte Geld abhebt, muß dafür Gebühren zahlen!

Stattdessen kann man aber mit der comdirect girocard kostenfrei Bargeld innerhalb der EU, Island, Liechteinstein und Norwegen abheben. Kunden der comdirect sollten das also ab Mitte Februar beachten, damit es zu irgendwelchen negativen Überraschungen auf dem Kontoauszug kommt.

Dennoch ist das comdirect Girokonto weiterhin sehr attraktiv, bietet es doch auch weiterhin eine kostenlose Kontoführung ohne Mindestgeldeingang an.

Die Änderungen ab 15.02.2016 sind im Preis-Leistungs-Verzeichnis (PDF) detailliert aufgeführt.

Wer stattdessen nun doch lieber das Girokonto wechseln möchte, der kann sich z.B. als Alternative mal das Fidor Smart Girokonto etwas genauer anschauen.

Es dürfte nicht die letzte Änderung gewesen sein, die diesbezüglich ins Haus steht, schließlich sind alle Banken davon betroffen. Ob die Ära der komplett kostenlosen Kreditkarten sich damit dem Ende zuneigt, bleibt noch abzuwarten. Durch die häufigeren Einsatzmöglichkeiten der Kreditkarten, dürfte sich ein Teil der bisher recht hohen Transaktionskosten wieder kompensieren lassen. Allerdings müssen dazu die Menschen auch häufiger im Geschäft zur Kreditkarte anstelle zur Maestro- oder Girocard greifen.

Beliebte Beiträge