Sparkasse Leipzig mit neuem Gebührenmodell für Girokonten

Zum 01.04. führt die Sparkasse Leipzig ein neues Gebührenmodell ein und man kann es mit einem Satz zusammenfassen: es wird teurer.

Selbst der onlineaffine Sparkassenkunde, der alles online abwickelt wird dann 3,90 € pro Monat zur Kasse gebeten. Das macht 46,80 € pro Jahr dafür, daß man seine gesamten Bankgeschäfte online abwickelt und der Sparkassenmitarbeiter mit dem Kunden keinerlei Arbeit mehr hat.

Im teuersten Fall verlangt die Sparkasse Leipzig übrigens sogar 11,90 € Kontoführungsgebühr pro Monat. Dafür ist dann zwar auch alles inklusive, aber wirklich günstig geht anders.

1822direktWer übrigens kein Internet hat, zahlt zwar nur 1,99 € Kontoführungsgebühr, dafür wird er dann für jede Buchung mit 29-39 Cent belastet. Das kann ganz schön ins Geld gehen und Leidtragende sind hier vielfach Rentner, die eh schon nicht zu den Besserverdienenden unbedingt gehören.

Welche Möglichkeiten gibt es die Kontoführungskosten zu senken bzw. zu umgehen?

Die einfachste Möglichkeit kann nur lauten: die Bank zu wechseln. Wer eh seine Geschäfte alle online abwickelt, für den ist dies relativ einfach möglich. Es gibt zahlreiche Onlinebanken, die attraktive Kontoangebote, teils mit kostenloser Kreditkarte, anbieten und wo all dies kostenlos zu haben ist.

Der Aufwand zur Kontoeröffnung ist recht gering, binnen weniger Tage hat man seine neue Bankverbindung und spart dann jede Menge Geld. Häufig aber ist dies nicht das einzige Kriterium, denn vielfach kann man gerade auch bei den Onlinebanken nicht nur deutschlandweit sondern weltweit kostenlos Bargeld beziehen.

Alles in allem ergeben sich durch einen Wechsel des Girokontos für bisherige Kunden der Leipziger Sparkasse in den meisten Fällen erhebliche finanzielle Vorteile, die je nach Kontomodell durchaus dreistellige Gebührenersparnisse pro Jahr ausmachen können. Da lohnt es sich dann auch mal sich mit dem Thema Wechsel des Girokontos näher auseinander zu setzen.

Beliebte Beiträge:

Eine Antwort auf „Sparkasse Leipzig mit neuem Gebührenmodell für Girokonten“

  1. Du sagst es, das neue Tarifmodell ist wirklich ein teurer Spaß. Ich kann mir nur schwerlich vorstellen, dass sich die Sparkasse mit dieser Preiserhöhung einen Gefallen getan hat. Wir, und einige meiner Bekannten, werden jetzt auch wechseln.

Kommentare sind geschlossen.