Kalixa Pay kündigt Prepaid MasterCard zum 25.04.2016

Und der nächste Anbieter zieht ein Kartenangebot zurück: Kalixa kündigt zum 26.04.2016 allen Nutzern seiner Prepaid-Mastercard. Der Anbieter stellt das Geschäft komplett ein.

Die gebührenfreie Prepaid-Mastercard war recht populär, aber wohl auch durch die Deckelung der Händlergebühren hat sich das bisherige Geschäftsmodell nicht weiter für den Anbieter rentiert.

Nach der Payback Maestro und der O2 Card, die Barclays herausgab, ist Kalixa nun der nächste Anbieter, der sein Kartenangebot einstellt. Man kann davon ausgehen, daß noch weitere Kartenangebote folgen werden.

Alternative zur Kalixa Prepaid Mastercard

Wer eine Prepaid Mastercard ohne hohe Kosten sucht, dem sei an dieser Stelle die Fidor Debit Mastercard empfohlen. Die Karte ist für eine Jahresgebühr von 14,95 € erhältlich. Bei Einsatz der Karte im Nicht-Euroland fällt keine Fremdwährungsgebühr an. Kontaktloses Zahlen via Paypass wird von der Karte ebenfalls unterstützt. Damit ist sie also auf der Höhe der Zeit.

Die meisten anderen am deutschen Markt verfügbaren Prepaid Kreditkarten sind was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, weniger attraktiv: hohe Jahresgebühren, Fremdwährungsgebühren, hohe Antragsgebühren und einiges mehr und fast alle unterstützen kein kontaktloses Bezahlen.

Auch wenn der Markt aktuell eine Konsolidierung durchmacht, gibt es immer noch sehr attraktive Angebote, wenn letztere auch immer rarer werden.

Wie immer gilt auch hier: DIE Karte schlechthin gibt es nicht. Jeder muß für sich individuell prüfen, welche Bedingungen seine bevorzugte Karte erfüllen soll und so gibt es für jeden letztlich eine andere Empfehlung.

Beliebte Beiträge