Festgeldkonto

Eine Möglichkeit sein Geld sicher und gut verzinst anzulegen bietet das Festgeldkonto. Bei einem Festgeldkonto, von manchen Banken auch als Sparbrief bezeichnet, legt man sein Geld zu einem fest vereinbarten Zinssatz zu einer vorab festgelegten Dauer an. Nachteil dieser Variante ist, daß man vor Ablauf des festgelegten Zeitrahmens nicht an das Geld rankommt.

Festgelder gibt es mit verschiedenen Laufzeiten, teilweise schon für Laufzeiten von 3-6 Monaten und nach oben teilweise für bis zu zehn Jahre. Je länger man sein Geld fest anlegt, desto höher ist in der Regel der Zinssatz. Unterschiede gibt es zudem noch bein der Zinszahlung. Einige Banken zahlen die Zionsen jährlich aus, andere sammeln sie an, verzinsen sie mit und zahlen sie dann zum Ende der Laufzeit des Festgeldkontos mit aus.

Hier eine Auflistung einiger Festgeldangebote verschiedener Banken, bei denen wir eine Anlagesumme von 5.000 € zugrundegelegt haben:

[fq-calculator selector=’container-10413-1486629033′ height=’auto‘ width=’100%‘ scrolling=’no‘ source=’10413/?pid=21236′]

Natürlich sind auch andere Anlagebeträge und teilweise auch andere Laufzeiten möglich, die Tabelle soll lediglich einer ersten Übersicht über die möglichen Zinsangebote einiger Banken im Bereich von Festgeldkonten dienen.