Autokredit

Ein Auto hat heute fast jeder, doch die Preise für neue Autos sind nicht gerade niedrig. Daher werden immer mehr Autos heutzutage finanziert. Durch niedrige Zinssätze versuchen viele Autohändler ihre Fahrzeuge an den Mann bzw. die Frau bekommen. Bevor man sich aber zu einer Autofinanzierung entschließt, sollte man genau die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen. Nicht immer ist ein günstig wirkendes Angebot auch wirklich günstig.

bon468x60_4

Häufig kann es sich lohnen den Autokredit nicht beim Autohändler abzuschließen, sondern extern bei einer Bank. Damit kann man bei dem Autohändler als Barzahler auftreten und so den einen oder anderen Rabatt aushandeln. Solche Rabatte können Kreditkosten durchaus auch ganz oder teilweise kompensieren, sodaß man bei dieser Variante einiges sparen kann. Selbst wenn der Autohändler einen günstigeren Kreditzins anbietet, kann sich die Variante der Finanzierung über die Hausbank oder eine andere Kreditbank daher durchaus lohnen.

Viele Banken bieten daher auch ein spezielles Finanzierungsprodukt, den Autokredit, an.

Ein Autokredit ist ein spezieller Kredit, für den Kauf eines Autos, Motorrades oder Wohnmobils. Bei einem Autokredit hinterlegt der Kreditnehmer in der Regel den Fahrzeugbrief für die Dauer der Kreditlaufzeit bei der kreditgebenden Bank. Dadurch sichert sich die Bank das Eigentum an dem Fahrzeug, wenn der Kreditnehmer in Zahlungsverzug gerät. Durch solche Sicherheiten werden allerdings die Finanzierungszinsen bei einem Autokredit auch niedrig gehalten, was zu einer günstigen Kfz-Finanzierung führt. Einige Kreditinstitue verzichten aber auch auf die Hinterlegung des Fahrzeugbriefs, sodaß der Kreditnehmer weitestgehend frei das Fahrzeug wieder verkaufen kann, auch wenn der Autokredit noch nicht abgezahlt ist.

Es ist egal ob Sie den Kredit für Gebrauchtwagen oder für Neuwagen verwenden wollen.. Eines kann aber kein noch so günstiger Autokredit garantieren, nämlich die Zufriedenheit mit dem neuen Auto.