Neuigkeiten von Revolut: Bitcoins, Visacard, Maestro

Revolut hatte ich hier und hier bereits vorgestellt.

Das britische Fintech entwickelt sein Konto- und Kartenprodukt immer weiter und ergänzt es um neue Funktionen.

Einführung von Visa-Card

Gestartet war Revolut mit einer Mastercard. Nun gibt es auch eine Visa-Card. Zur Zeit ist die Herausgabe der Visa-Cards zwar noch für einen geschlossenen Kreis von Leuten, aber als virtuelle Karte erhalten schon jetzt alle eine Visa-Card. Die physische Revolut Visa-Card wird auch bald für alle erhältlich sein. Die Konditionen sind dabei die gleichen wie für die Revolut Mastercard. Wer möchte kann sich natürlich beide Karten bestellen, da es immer wieder vorkommt, wenn auch selten, daß einzelne Akzeptanzstellen nur eine der beiden Karten akzeptieren. Somit hätte man dann immer die richtige Karte dabei. Nebenbei bleibt anzumerken, daß Mastercard zumeist aber die geringfügig besseren Umrechnungskurse hat. Wer damit aber nur seinen Burger bezahlen will, wird wohl keine signifikanten Unterschiede feststellen. Bei größeren Beträgen könnte das anders aussehen. Mit der Wahlmöglichkeit zwischen Visa und Mastercard bietet Revolut dann ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal unter den Fintechs. Hier weiter lesen

Veröffentlicht unter Finanzen | 2 Kommentare

American Express: Woraus die steigende Akzeptanz resultiert

American Express Gold CardSeit kurzem kann man auch bei Aldi Nord mit Amex bezahlen. Schlappe 2.300 zusätzliche Akzeptanzstellen in Deutschland kamen da mit einem Schlag hinzu. Für American Express, die in Deutschland relativ unterrepräsentiert sind, eine gewaltige Zahl. Auch kamen 111 Filialen von Pfennigpfeiffer dazu und ab 2018 kommen dann nochmal rund 2.200 Filialen von Penny als Akzeptanzstellen dazu.

Blickt man zurück, so wird man schnell auf Zeiten stoßen, wo die American Express-Karten wirklich nur für Wohlhabende, Geschäftsleute usw. zu bekommen war und eigentlich nur auf diese Zielgruppe ausgerichtet war. Gerade auch in Deutschland war die Akzeptanz immer recht mies: neben Tankstellen, Hotels, Mietwagenfirmen und ein paar Luxusgeschäften und Restaurants, gab es nicht viel wo man mit der Karte etwas anfangen konnte. Hier weiter lesen

Veröffentlicht unter Finanzen | Hinterlasse einen Kommentar

Aldi Nord: Zahlung nun auch per American Express möglich

Bereits seit Sommer 2016 kann man bei Aldi Süd auch mit American Express-Karten bargeldlos bezahlen. Nun zieht auch Aldi Nord nach und akzeptiert Amex. Damit steigt die Akzeptanz von American Express beträchtlich an.

American Express Gold CardFür die Inhaber einer American Express-Karte bietet sich dadurch nun noch öfters die Möglichkeit in Deutschland die Karte am POS einzusetzen, zumal auch weitere Filialisten 2017 dazu kamen (Pfennigpfeiffer) bzw. 2018 dazukommen werden (Penny). Die steigende Akzeptanz von Amex in Deutschland wird nun auch die Supermärkte und Discounter unter Druck setzen, die Amex bisher noch nicht akzeptieren, denn es sind solche Kleinigkeiten, die in dem Segment mit darüber entscheiden wo der Kunde aufkaufen geht und die Margen sind teilweise so gering, daß da wirklich versucht wird um jeden Kunden zu kämpfen. Hier weiter lesen

Veröffentlicht unter Finanzen | 1 Kommentar

Comdirect: Neue Top-Preis-ETF ab Januar 2018

Comdirect bietet regelmäßig Sonderkonditionen für den Erwerb von ETF an. 90 solcher ETF sind als Top-Preis-ETF zusammengefasst. Bei einem Einzelkauf fallen nur 3,90 € an Gebühren an (bei Kauf über Xetra zwischen 1.000 € und 50.000 €), Sparpläne der Top-Preis-ETF sind gebührenfrei besparbar.

Schon eine ganze Weile war bekannt, daß die bisher in den Top-Preis-ETF enthaltenen Comstage-ETF ab Januar 2018 nicht mehr dazu gehören. Jetzt hat die Comdirect bekanntgegeben, welche ETF ab Januar 2018 zu den Top-Preis-ETF gehören werden. Darunter sind ETF von db-xtrackers, Frankling Templeton und Vanguard. Hier weiter lesen

Veröffentlicht unter Finanzen | Hinterlasse einen Kommentar

Hilton Honors Gold Status für 48 € mit der Hilton Credit Card

Kreditkarten mit einem attraktiven Rückvergütungsprogramm werden in Europa immer rarer. Das EU-weit gedeckelte Interbankenentgelt ist daran Schuld. Zuletzt fiel durch die Insolvenz von AirBerlin auch die AirBerlin Kreditkarte in diesem Segment raus. Mit dem Eurowings Kreditkartendoppel gibt es zwar für Vielflieger eine Alternative, aber bereits erste Statistiken zeigen, daß gerade innerdeutsch viele vom Flieger nun auf die Bahn umsteigen und da wären dann die Eurowings Kreditkarten nicht unbedingt ein optimaler Ersatz. Hier weiter lesen

Veröffentlicht unter Finanzen | Kommentare deaktiviert für Hilton Honors Gold Status für 48 € mit der Hilton Credit Card