Zum Inhalt springen

Finanzen: Karten, Konten und Depots Beiträge

Hervorgehobener Artikel

Depotvergleich: Smartbroker, Trade Republic, justTRADE und Scalable im Test

Immer mehr Brokerangebote drängen seit 2019 auf den Markt. Da kann man leicht die Übersicht verlieren. Dazu kommt, daß sich die einzelnen Broker von den Konditionen her zumeist stark unterscheiden und nicht jeder Broker wirklich für jeden geeignet ist. So ist es heutzutage also unbedingt zu empfehlen sich vorab Gedanken darüber zu machen was man überhaupt zu machen gedenkt. Will man nur einen einzelnen ETF-Sparplan nutzen oder sein Geld verteilt auf zahlreiche Wertpapiere verschiedenster Art verteilen? Nutzt man lieber eine App für das Brokerage oder wickelt man seine Wertpapiergeschäfte lieber am PC oder Laptop ab? Das alles sollte man in die Entscheidung für ein Depot mit einbeziehen. Hier weiter lesen

Kommentare geschlossen

Zu viel gezahlte Kontoführungsgebühren jetzt zurückholen!

Der Bundesgerichtshof hat in einem Urteil vom 27.04.2021 (Aktenzeichen XI ZR 26/20) der Verbraucherzentrale recht gegeben was die in vielen AGB bei Banken gemachten Klauseln zur Wirksamkeit von Änderungen des Vertragsverhältnisses betrifft. Einfach ausgedrückt geht es darum, daß bisher Änderungen wirksam wurden, sofern man ihnen nicht widersprach. Da solche Änderungen, wie z.B. die Erhöhung von Kontoführungsgebühren, häufig nur auf Kontoauszügen vermerkt wurden oder im Onlinebanking im Postfach unter einer Vielzahl von anderen Dokumenten untergingen, konnte die jeweilige Bank davon ausgehen, daß nur die wenigsten Kunden sich da näher mit beschäftigen und somit stillschweigend zustimmen. Hier weiter lesen

Kommentare geschlossen

Scalable Capital schafft Mindestordervorlumen ab

Abseits von Sparplänen gab es bei Scalabe Capital bisher ein Mindestordervolumen in Höhe von 250€. Order, die drunter lagen warne nicht ausführbar, höchstens über den Umweg als Sparplan. Nun hat Scalable Capital das Mindestordervolumen abgeschafft. Ab sofort können auch Orders, die weniger als 250 € umfassen getätigt werden. Ob das bei einer Einmalanlage so wirklich Sinn macht, mag noch eine andere Sache sein, aber es ist jetzt auf jeden Fall möglich.

728x90 etf-saving-plan

Für Order unter 250 € gelten allerdings andere Kostenregelungen, die wie folgt aussehen. Hier weiter lesen

Kommentare geschlossen

Sparkasse Siegen: bis zu 419 € Kontoführungsgebühren pro Jahr!

Ja, die Sparkassen haben es schwer. Sie müssen schließlich die Gehälter irgendwelcher Vorstände finanzieren, die zwar keine Bankausbildung, dafür das jeweils passende Parteibuch besitzen. Und dann noch zahllose Filialen, die leerer sind die Antarktis. Was also tun?

Sparkasse Siegen erhöht Kontoführungsgebühren

Die Sparkasse Siegen dachte sich wohl, das einfachste sei es die Gebühren für die Girokontomodelle anzuheben bzw. gleich ganz neue Girokontomodelle einzuführen. Damit die ohnehin schon teuren Kontomodelle in der Grundausstattung nicht so teuer wirken, hat man zugleich noch ein neues Girokontomodell eingeführt, für das man sage und schreibe 34,90 € pro Monat verlangt! Das sind knapp 419 € im Jahr an Kontoführungsgebühren! Nein, da wird man nicht vom Sparkassenvorstand persönlich am Schalter bedient oder so. Dafür sind da so Dinge enthalten wie ein Gepäckfundservice, Platinum Golf-Community oder ein Priority-Pass. Klar, manch einer wird manche dieser Dinge vielleicht tatsächlich nützlich empfinden, doch das Meiste davon bekommt man auf anderem Wege günstiger. Hier weiter lesen

Kommentare geschlossen

Sparkasse Köln-Bonn: Gebührenerhöhung 2021

Die letzte Gebührenerhöhung in Verbindung mit der Umstellung der Kontomodelle liegt inzwischen 3,5 Jahre zurück und die Sparkasse Köln-Bonn meint nun, es ist Zeit den Kunden wieder etwas mehr Geld für Standardleistungen aus der Tasche ziehen zu können. Man muß ja als öffentliche Sparkasse irgendwie sein Raubritterimage pflegen.

Somit wird es nun zum 01.07.2021 wieder eine Gebührenerhöhung bei der Sparkasse Köln-Bonn geben. Die Kontoführungsgebühren der Sparkasse Köln-Bonn ändern sich wie folgt: Hier weiter lesen

Kommentare geschlossen