Kostenlos: Die schwarze Kreditkarte

Sie gelten als besonders erhabenes und seltenes Zahlungsmittel: schwarze Kreditkarten. Bei einigen Anbietern sind sie dies teilweise auch, doch es gibt jetzt auch die schwarze Kreditkarte für jedermann.

schwarze Kreditkarte

Die Hanseatic Bank hat eine schwarze Kreditkarte auf den Markt gebracht, die mit interessanten Konditionen überzeugt:

-dauerhaft keine Jahresgebühr
-5 % Rückvergütung bei Reisebuchung über Urlaubsplus
-Rückzahlung auf Wunsch in Raten möglich
-unabhängig vom Girokonto, kein Kontoumzug nötig
-Restkreditversicherung optional verfügbar
-bis zu 15 % Cashback beim Onlineshopping
-anfängliches Kreditlimit bis zu 2.500 €



Bei über 46 Millionen Akzeptanzstellen kann man mit dieser schwarzen Kreditkarte weltweit bezahlen. Für die Nutzung der Karte zum Geld abheben fallen Gebühren an, die im Preisverzeichnis nachzulesen sind.

Für Personen, die mit ihrer Kreditkarte lediglich bezahlen wollen und sie nicht zum Geld abheben nutzen, ist die schwarze Kreditkarte der Hanseatic Bank sicher ein passendes Zahlungsmittel. Aufgrund des Fremdwährungsentgeltes von 1,75 % eignet sich die schwarze Deutschland Kreditkarte in erster Linie für Zahlungen innerhalb der Eurozone.

Die Deutschland Kreditkarte unterstützt kontaktloses Bezahlen und hat zudem erhöhte Sicherheitsfaktoren beim Onlineshopping durch Unterstützung von 3D-Secure und „Verified by Visa“.

Die schwarze Kreditkarte ist unabhängig vom persönlichen Girokonto. Einmal pro Monat erfolgt die Abrechnung per Lastschrift vom hinterlegten Girokonto. Das Girokonto muss nicht bei der Hanseatic Bank sein. Ein Umzug des Girokontos ist also nicht erforderlich. Das Girokonto kann bei der bisherigen Bank verbleiben.