comdirect: neue Top-Preis-Fonds ab 01.10.2018

Erst zum 01.01.2018 hatte comdirect die Top-Preis-ETF umgestellt. 90 ETF können seitdem gebührenfrei erworben werden. Zum 01.10.2018 hat die comdirect dieses Angebot nun um 25 Fonds ergänzt, sodaß nun insgesamt 115 Wertpapiere gebührenfrei gekauft werden können.

Welche neuen Fonds sind in den comdirect Top-Preis-Fonds enthalten?

Kepler Europa Rentenfonds A (WKN: 921826) Allianz GI – Euro Rentenfonds A (WKN: 847504) Carmignac – Portfolio Unconstrained Global Bond A USD Acc Hdg (WKN: A1J2R9) PIMCO Income Fund E USD (WKN: A1J7WU) BlackRock Global Funds – Global Inflation Linked Bond Fund (WKN: A0RNAE) AXA WF – Global Inflation Bonds (WKN: A0MRVF) Nordea 1 – Emerging Market Bond Fund AP – EUR (WKN: A14SV2) Robeco European High Yield Bonds (EUR) (WKN: A0HGD6) Raiffeisen – Euro-Corporates A (WKN: 113595) Invesco Global Investment Grade Corporate Bond Fund (WKN: A0N9YV) Amundi German Equity (WKN: 975230) Lupus alpha Smaller German Champions A (WKN: 974564) BGF – European Equity Income Fund (WKN: A0PAZR) Comgest Growth Europe Dis. (WKN: A0JC8V) Pictet – Global Megatrend Selection (WKN: A0RLJD) Robeco BP Global Premium Equities (WKN: A0DLK6) AB SICAV I – Low Volatility Equity Portfolio A (WKN: A141C0) AB SICAV I – American Growth Portfolio A (WKN: 986838) Robeco BP US Premium Equities D (WKN: A0F61P) JPM Pacific Equity A (dist)- USD (WKN: 971609) Fidelity Funds – Greater China Fund A (USD) (WKN: 973265) Vontobel Fund – Emerging Markets Equity A-USD (WKN: 972721) Magellan C (WKN: 577954) HANSAwerte USD (WKN: A0RHG5) Aberdeen Global – World Resources Equity Fund (WKN: A1CY77) Hier kostenloses comdirect Depot eröffnen & Ausgabeaufschlag sparen!

Grundsätzlich gelten auch hier die Regeln, die bei jedem Wertpapierkauf gelten. Die Ersparnis etwaiger Kaufkosten sollte nicht das einzige Entscheidungskriterium sein. Ein Wertpapier, das sich unterdurchschnittlich entwickelt, wird dadurch auch nicht besser. Auch sind historische Werte kein Garant dafür, daß sich das Wertpapier weiter so entwickelt wie bisher, weder nach oben, noch nach unten. Wer die genannten Fonds aber eh kaufen wollte, ist sicherlich gut damit bedient, dies über die comdirect zu tun und somit die Anschaffungskosten zu mindern. Hier weiter lesen

Kredit-Kompass 2018: Die Deutschen und ihre Kredite

In Deutschland ist die Zahl der vergebenen Ratenkredite 2017 leicht gestiegen und hat erstmals die Zahl von 8.000.000 Stück überschritten. Doch die Deutschen sind zuverlässige Kreditnehmer: 97,8 % aller Ratenkredite wurden ohne Probleme zurückgezahlt. Diese Zahlen stammen von der Schufa, die sich dabei auf ein großes Datensammelsurium als Quelle beziehen kann, denn die meisten Kredite werden in der Schufa hinterlegt. Daher kann die Schufa auch sehr ausführlich das Kreditverhalten analysieren. Hier weiter lesen

Stadtsparkasse München erhöht Kontoführungsgebühren zum 01.01.2019

Und wieder greift eine Sparkasse tiefer in die Taschen ihrer Kunden. Die Stadtsparkasse München erhöht die Kontoführungsgebühren zum 01.01.2019. Um drei Prozent steigen die Kosten dabei. Das klingt, auch bezogen auf einzelne Posten, erst einmal nicht viel, kann aber übers Jahr doch einiges ausmachen.

Das Girokonto Individual kostet zukünftig 3,05 € anstelle 2,95. Beim Girokonto Online werden 5,10 € anstelle 4,95 € monatlich fällig. Ab 1.750 € monatlichem Geldeingang ist das Girokonto online weiterhin von der Grundgebühr befreit. Das Girokonto Komfort kostet zukünftig 8,20 € im Monat, bisher werden 7,95 € dafür berechnet. Hier weiter lesen

Sparkasse Dortmund: Gebührenerhöhung beim Onlinekonto

40.000 Kunden der Sparkasse Dortmund bekommen unerfreuliche Post, denn die Gebühren für das Onlinekonto werden erhöht. In Zukunft kostet das Onlinekonto monatlich 2,95 €, außerdem werden 3 Cent je belegloser Buchung fällig. Lediglich die Einrichtung von Daueraufträgen ist kostenlos. Jede einzelne Überweisung wird aber mit 3 Cent abgerechnet. Die Jahresgebühr für die Girocard steigt zudem von 7,50 € auf 12 €. Für Echtzeitüberweisungen werden 28 Cent fällig. Für eine smsTAN werden 12 Cent, für eine pushTAN 6 Cent fällig, sofern die jeweilige TAN auch verwendet wurde. Hier weiter lesen

Curve: Kartenaustausch, Änderungen bei den Fremdwährungsgebühren und mehr

Bei Curve, der Proxy-Mastercard aus Großbritannien, gibt es ein paar Änderungen.

Kartenaustausch bei Curve

Aktuell bekommen praktisch alle Kunden eine neue Karte zugeschickt. Das hat mehrere Gründe. Der eine liegt in einem Datenleck bei British Airways begründet, wo eine sechsstellige Zahl an Kreditkartendaten gestohlen wurde.

Dazu kommt, daß die bisherigen Prepaidkarten von Curve nun in Debitkarten umgewandelt werden. Auch der beta-Schriftzug ist entfallen, der auf den alten Karten noch drauf stand. Die neuen Karten sind nicht mehr hochgeprägt, sondern enthalten alle wichtigen Angaben (Name, Kartennummer, Verfallsdatum usw.) aufgedruckt auf der Kartenrückseite. Die Vorderseite ist komplett anonym, abgesehen von den Logos von Curve, Mastercard und für NFC. Außerdem ist halt der Chip sichtbar. Alles andere befindet sich auf der Rückseite. Hier weiter lesen