DKB führt GooglePay ein

Nun ist es auch bei der Deutschen Kreditbank (DKB) soweit: ab sofort kann die zum Girokonto gehörende DKB Visa Card auch bei GooglePay zum Bezahlen am POS hinterlegt werden. Damit zieht eine der großen deutschen Direktbanken nach. Sicherlich wird es jetzt mit dem GooglePay-Start der ING und der 1822direkt nicht mehr sehr lange dauern.

Was die DKB betrifft, kann lediglich die Visa Card bei GooglePay hinterlegt werden, nicht die direkt das Girokonto belastende Girocard. Wer bei seinen Zahlungen direkt das DKB Girokonto belasten möchte, muß weiterhin den Umweg über Paypal nehmen. Hier weiter lesen

Klarna Card: Zahlungsdienstleister Klarna bringt eigene Kreditkarte heraus

Bereits seit Sommer letzten Jahren begibt der Zahlungsdienster Klarna eine eigene Kreditkarte in Schweden. Nun hat Klarna die Karte auch auf dem deutschen Markt gestartet. Wie Klarna selbst angibt, allerdings noch im Beta-Modus.

Der Schritt war eigentlich zu erwarten, schließlich hat VISA in Klarna investiert. So ist es auch nur verständlich, daß es sich bei der Klarna Card um eine Visa Card handelt.

Klarna Card ohne Gebühren

Die Klarna Card überzeugt durch eine sehr übersichtliche Gebührenstruktur. Eine Jahresgebühr oder Ausgabegebühr fällt nicht an. Auch der Versand der Klarna Card ist kostenlos. Weltweit kann man mit der Karte gezahlt werden, das ohne jegliche Fremdwährungsgebühr. Die Umrechnung erfolgt zum regulären Visa-Umrechnungskurs. Hier weiter lesen

Openbank – Die Digitalbank der Santander kommt nach Deutschland

Heimlich, still und leise bereitet die spanische Santander Bank den Start ihrer Digitalbank Openbank in Deutschland vor. Laut eigener Aussage ist die Openbank Europas größte Digitalbank.

Noch gibt es kein einsehbares Preisverzeichnis, doch was bereits bekannt ist, lässt aufhorchen. Da kommt ein Player, der gute Chancen hat N26, Fidor und Revolut gehörig Konkurrenz zu machen. Zusammen mit einer so starken Mutter wie der Santander Group im Hintergrund ist da einiges möglich. Hier weiter lesen

Das Mastercard Specials Bonusprogramm: besser als gedacht

Im Januar 2018 startete Mastercard Deutschland mit Mastercard Specials ein eigenes Bonusprogramm.

Wie funktioniert Mastercard Specials?

Das Bonusprogramm funktioniert ganz einfach:

anmelden Mastercard mit dem Bonusprogramm verknüpfen mit der hinterlegten Mastercard bezahlen

Für jeden Umsatz ab 0,50 € bekommt man 1 Coin gutgeschrieben. Das klingt jetzt erstmal nicht viel, gerade auch im Vergleich mit anderen Bonusprogrammen wie Payback, doch nicht immer kommt es auf irgendwelche Zahlen an.

Am Anfang steht für viele sicher die Frage:

Was ist ein Coin bei Mastercard Specials wert?


Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten, doch auf jeden Fall mehr als man zu glauben mag. Schaut man sich die diversen Prämien an, dann findet man darunter solche Dinge wie einen 10 €-Rabattgutschein für den Onlineshop von Zooplus. Für den 10 €-Gutschein sind 10 Coins fällig, also ist ein Coin dort 1 € wert. Für 5 Coins bekommt man 4 € Rabatt auf eine Currywurst mit Pommes an einer Tank&Rast-Raststätte. Macht einen Coinwert von 80 Cent. Hier weiter lesen

Bargeldlos in Budapest unterwegs

Kostenlos abheben. Egal wo Sie landen.Andere Länder, andere Sitten. Wie sieht es eigentlich mit dem bargeldlosen Bezahlen in Ungarns Hauptstadt Budapest aus?

Auf dem Weg vom Bahnhof zum Hotel überkam mich ein kleines Hungergefühl. Also ab in den nächsten Bäcker. Draußen waren keine Aufkleber dran, drinnen aber ein Ingenico-Kartenlesegerät zu sehen. Ganz problemlos funktionierte hier das Bezahlen mittels GooglePay. Auch der Betrag von umgerechnet 2,06 € war kein Problem.

Natürlich konnte ich auch die Hotelrechnung mit Karte zahlen, was sicherlich niemanden überrascht. Auch sämtliche Taxis in Budapest haben deutlich Akzeptanzaufkleber an der Seitenscheibe und an der Tür die Tarife. Da könnten deutsche Taxifahrer noch jede Menge von lernen. Hier weiter lesen