Zu Besuch auf einer Hauptversammlung

Wenn man Aktien besitzt, bekommt man auch mehr oder weniger häufig Einladungen zu Hauptversammlungen der betreffenden Aktiengesellschaften. Im Normalfall findet so eine Hauptversammlung einmal im Jahr statt.

Die Hauptversammlung der TLG Immobilien AG war die Gelegenheit sich das mal live anzuschauen. Im Normalfall bekommt man von der Depotbank, wo die Aktien lagern eine Information, daß eine Hauptversammlung stattfindet, auch die Tagesordnung wird da häufig mitgeschickt. Dann kann man sich seine Einladungskarte für die jeweilige Hauptversammlung bestellen, die dann per Post einige Tage später zugeschickt wird. Das alles ist natürlich kostenlos für den Aktionär. Hier weiter lesen

Deutsche Bank: Girokonto 6 – 12 Monate kostenlos testen

Während andere Banken und Sparkassen immer häufiger versuchen ihren Kunden Geld fürs Girokonto abzuknöpfen und/oder die Inklusivleistungen einzuschränken, versucht die Deutsche Bank nun das Gegenteil.

Seit kurzem sind bietet die Deutsche Bank die Möglichkeit die verschiedenen Girokontomodelle kostenlos zu testen. Die Konten kann man zwischen 6 und 12 Monate lang kostenlos nutzen, abhängig vom gewählten Kontomodell. Ob das der Einstieg der Deutschen Bank in ein dauerhaft kostenloses Girokonto sein wird, bleibt noch abzuwarten. Hier weiter lesen

Die drei häufigsten Missverständnisse rund um die Börse

Kommt das Thema Börse zur Sprache, werden häufig Meinungen vertreten und vermeintliche Argumente angebracht, die so nicht stimmen.

Mit den häufigsten dadurch auftretenden Missverständnissen möchte ich einmal aufräumen.

Börse ist nur was für Leute mit viel Geld

Geführenfrei kaufen - rund 1.000 ETFsDas ist eine der häufigsten Meinungen und sie bleibt falsch, egal wie oft sie wiederholt wird. Auch Menschen mit geringem Einkommen und/oder wenig Sparguthaben können an der Börse investieren. Gerade auch für solche Fälle eignen sich Sparpläne recht gut. Da kann man schon ab 50 €, manchmal auch noch weniger, sein Investment an der Börse beginnen. Natürlich wird man mit einem monatlichen Sparplan über 50 € nicht über Nacht zum Millionär, doch im Vergleich zu dem was aktuelle Tages- oder Festgeldkonten bringen, sind die Ertragschancen um ein Vielfaches höher. Wer klein anfängt, kann aber über einen längeren Zeitraum durchaus attraktive Summen erreichen, die auf normalen Sparkonten nur ein Traum bleiben werden. Hier weiter lesen

Comdirect senkt Zinssatz für Dispozinsen massiv

Während andere Banken und Sparkassen versuchen möglichst viele neue Gebühren einzuführen, geht die comdirect Bank einen anderen weg: der Zinssatz für den zum Girokonto auf Wunsch erhältlichen Dispositionskredit wird ab sofort von 8,95 % p.a. auf 6,5 % p.a. gesenkt.

Damit bietet die comdirect nun einen der günstigsten Zinssätze für einen Dispositionskredit an. Lediglich der Rahmenkredit der ING Diba mit 5,99 % p.a. und der Dispokredit der Fidor Bank mit 5,9 % p.a. sind da noch etwas günstiger. Hier weiter lesen

Gebühren für Bargeldabhebungen: Sparkassen greifen gerne zu

Zur Zeit macht etwas die Runde in den Medien, das so neu nun auch wieder nicht ist: viele Banken und Sparkassen schränken den kostenlosen Bargeldbezug ein. Rund 11 % der Sparkassen beschränken die Zahl der kostenlosen Bargeldabhebungen pro Monat. Wenn man bedenkt, daß die meisten Sparkassen von Hause aus schon mal nicht zu den günstigsten Kontoanbietern gehören, ist das schon traurig. Die meisten Sparkassen, die solche Beschränkungen des kostenlosen Bargeldbezugs eingeführt haben, geben ihren Kunden aber immerhin noch die Möglichkeit 2-5 x im Monat kostenlos Bargeld abheben zu können. In häufig teureren Kontomodellen sind da zumeist alle Bargeldabhebungen kostenfrei inklusive. Hier weiter lesen