Air Berlin Visa Card – keine Meilengutschrift mehr

Die Air Berlin-Insolvenz hat auch Auswirkungen im Bereich der Kreditkarten. Seit 2015 gibt die Landesbank Berlin AG die Air Berlin Visa Card heraus. Durch Zahlungen mit dieser Visa Card konnten die Karteninhaber Status- und Prämienmeilen sammeln, die sie z.B. für Freiflüge und Upgrades einsetzen konnten.

Durch die Insolvenz von Air Berlin ist zwar ein Einsatz der Visa Card nicht betroffen, doch das Sammeln der Meilen durchaus. Die LBB meldet zwar die verdienten Meilen weiter an Topbonus, die das Kundenbindungsprogramm betreiben, doch erfolgt dort keine Gutschrift der Meilen mehr. Wenn man bedenkt, daß die Jahresgebühr der Air Berlin Visa Card bis zu 89,90 € betragen kann, je nach Status und Kartenmodell, dann ist das durchaus heftig. Hier weiter lesen

Credit, Debit, Prepaid – Die unterschiedlichen Kartenarten im Vergleich

„Ich bekomme keine Kreditkarte, meine Schufa ist so schlecht.“ Oder auch: „Ich bekomme keine Kreditkarte, weil ich zu wenig verdiene.“ Solche Sätze höre ich immer wieder und immer wieder bringen diese ein Kopfschütteln hervor.

Grundsätzlich mögen beide Aussagen manchmal stimmen, wenn es um echte Credit-Karten geht, aber es gibt noch andere Kartenarten, die mit Visa oder Mastercard gelabelt sind und für fast jeden erhältlich sind. Dazu ist es aber erstmal wichtig zu wissen, welche Kartenarten es eigentlich gibt, wie sie sich unterscheiden und für wen welches Kartenmodell geeignet bzw. verfügbar ist. Hier weiter lesen

American Express – Erfahrungen mit dem Kundenservice

Manchmal passieren auch mir Dinge, die mir einfach nicht passieren sollten. Ich hatte zwei MVB-Fahrscheine am DB-Automaten gekauft, mit meiner Payback Amex bezahlt und vergessen die Karte wieder aus dem Schlitz zu ziehen. Das fiel mir aber erst rund zwei Stunden später auf.

Also schnell die Sperrannahme von American Express angerufen (Tel: 069 – 97972000) und die Karte sperren lassen. Da ging auch sofort jemand ans Telefon und einer der ersten Sätze war „Machen Sie sich keine Sorgen. Sie sind versichert und Ihnen entsteht kein Schaden.“ Ich gab noch an welches mein letzter von mir generierter Umsatz war und schon war die Karte gesperrt. Hier weiter lesen

Sparda-Bank Berlin schafft kostenloses Girokonto ab

Erst kürzlich berichtete ich hier von der Einführung von Negativzinsen bei der Sparda-Bank Berlin. Nun gibt es den nächsten Hammer für die Kunden der Sparda-Bank Berlin. Zum 01.10.2017 sind die Girokonten nicht mehr kostenlos. Für die genossenschaftlich organisierten Sparda-Banken ist das ein Novum, denn gerade das kostenlose Girokonto war bisher das Aushängeschild der Sparda-Banken. Daher bemühen sich die anderen Sparda-Banken auch gleich klarzustellen, daß bei ihnen das Girokonto kostenlos bleibt und dies ein Alleingang der Sparda-Bank Berlin ist. Hier weiter lesen

Mobile Payment: Boon jetzt mit allen Android Smartphones nutzbar

Die Wirecard AG, als Betreiber der Payment-App Boon, hat für selbige ein wichtiges Update herausgebracht.

Bisher war die App nur mit Smartphones nutzbar, die von Mastercard zertifiziert waren. Das führte bei neuen Smartphones dazu, daß auf diesen Smartphones Boon häufig nicht genutzt werden konnte. Nun hat Boon mit dem neuen Appupdate dies geändert. Grundsätzlich kann jetzt jedes Android-Smartphone, unabhängig von einer Mastercard-Zertifizierung, genutzt werden. Eine Einschränkung gibt es aber noch: das Smartphone muß NFC unterstützen, denn darüber kommunizieren App und Kassenterminal miteinander. Hier weiter lesen