Apple Pay kommt nach Deutschland

Am 11. Dezember ist nun Apple Pay in Deutschland gestartet, doch nicht alle Banken sind mit am Start. Dabei gibt es sicher die eine oder andere Überraschung, im positiven wie auch negativen Sinn.

Apple Pay (Screenshot von apple.com)
Apple Pay (Screenshot von apple.com)

Wer eine Maestro, Mastercard oder Visa-Card einer der teilnehmenden Banken und Zahlungsdienstleister hat, die auf dem Screenshot abgebildet sind, kann dann nun via Apple Pay bezahlen. Ebenso können Inhaber von American Express-Karten auch Apple Pay nutzen.

Schaut man sich den Screenshot an, merkt man gleich, daß die großen Player, die Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken, fehlen. Auch die Commerzbank ist nicht mit dabei. Da deren Tochter, die comdirect, aber mitmacht, dürfte die Commerzbank wohl auch bald hinzustoßen. Auch die ING Diba hat sich wohl bisher nicht entschließen können auch bei Apple Pay mitzumachen. Als größte deutsche Direktbank mit über 8 Millionen Kunden ist das durchaus überraschend. Die DKB wird auch noch dazustoßen, wie in den sozialen Netzwerken bereits zu lesen ist. Hier weiter lesen

Bargeldlos in Prag unterwegs

Ein Wochenendtrip nach Prag stand an und natürlich stellte sich auch hier die Frage, ob man denn in Prag ohne Bargeld auskommen kann. Hotel und Bahnfahrkarten waren zuvor bereits online gebucht worden. Ersteres via zenhotels, die Fahrkarten bei der DB bzw. CD und alles wurde mittels Kreditkarte bezahlt.

Mit dem Eurocity ging es von Dresden nach Prag. Der führt einen tschechischen Speisewagen mit und wurde zum Frühstück von mir besucht. Die Bezahlung erfolgte hier mittels GooglePay und der dort hinterlegten Revolut Mastercard. Das lief problemlos ab und nicht mal der Kellner war drüber erstaunt. Hier weiter lesen

Sparda-Bank Hannover schafft kostenloses Girokonto ab

Die Sparda-Banken sind seit jeher dafür bekannt, daß sie ein kostenloses Girokonto im Angebot haben. Damit werben die Sparda-Banken seit Jahrzehnten. Bei der Sparda-Bank Hannover ist damit nun bald Schluß. Die Sparda-Bank Hannover schafft zum 31.12.2018 das kostenlose Girokonto ab. Ab dem 01.01.2019 gibt es zwei Kontomodelle bei der Sparda-Bank Hannover, die 3 bzw. 5 € je Monat kosten.

1822direkt

Die neuen Kontomodelle der Sparda-Bank Hannover ab 01.01.2019 im Überblick:

SpardaClassic Girokonto

Girocard inklusive
Beratung telefonisch und in der Filiale
beleghafte Buchungen am Schalter inklusive
Onlinebanking inklusive
Nutzung Kontoauszugsdrucker inklusive
kein Gehaltseingang erforderlich
kostenloser Bargeldbezug an über 3.200 Geldautomaten der Spardabanken und CashPool-Partnerbanken
Preis: 5 € je Monat Hier weiter lesen

Barclaycard: Produktwechsel leicht gemacht

Bei Barclaycard gibt es verschiedene Kreditkartenprodukte mit unterschiedlichen Konditionen. Und auch persönlich kann es immer wieder vorkommen, daß das eine oder andere Kartenprodukt nicht mehr zu einem passt. Für solche Fälle bietet Barclaycard dann die Möglichkeit recht unproblematisch zu einem anderen Produkt zu wechseln. Das klappt als Upgrade genauso wie als Downgrade.

Produktwechsel bei Barclaycard – so gehts:

Am einfachsten ist es die Hotline von Barclaycard anzurufen. Die ist unter 040-89099866 erreichbar. Die Callcenter-Mitarbeiter verschicken dann einen Kurzantrag, den man nur noch unterschreiben und zurücksenden muß. Viele der Informationen, die man als Neukunde angeben muß, fallen hier weg. Hier weiter lesen

GooglePay kann jetzt auch Paypal

300x250Alles neu macht der Oktober, so auch bei GooglePay. Während man bisher nur mit Kreditkarten bestimmter kooperierender Banken GooglePay in Deutschland nutzen konnte, ändert sich das nun. Grund ist die neue Kooperation GooglePay mit Paypal. Aktuell rollt Google die Funktion Stück für Stück aus. Verknüpft man GooglePay mit Paypal, kann man damit auch im Geschäft bezahlen. Allerdings nur mit einer Einschränkung: Paypal kann nur genutzt werden, wenn dort ein verifiziertes Bankkonto hinterlegt ist. Eine hinterlegte Kreditkarte kann dafür nicht genommen werden. Hier weiter lesen