bookmark_borderHanseatic Bank Genialcard und Deutschland-Kreditkarte Classic: keine Fremdwährungsgebühren mehr

Die Hanseatic Bank, die zur OTTO Group gehört, gibt bereits seit längerem eigene Kreditkarten heraus. Eine davon ist die Genialcard, eine kostenlose Visacard mit einem Verfügungsrahmen bis zu 2.500 €. Die Genialcard konnte bisher nicht wirklich durch etwas Herausragendes trumpfen, höchstens vielleicht die Nutzbarkeit mittels ApplePay.

Nun wurden zum 02.09.2019 die Konditionen der Karte wesentlich verbessert. Die Fremdwährungsentgelte von 1,75 % werden ersatzlos gestrichen! Auch die Bargeldabhebungsgebühren von 3 %, mind. 5,95 €, werden abgeschafft. Hier weiter lesen

bookmark_borderFidor Bank führt Kontoführungsgebühren ein

Der Hammer kam diese Woche per Mail: die Fidor Bank,wohl das erste deutsche Fintech, führt Kontoführungsgebühren zum 01.11.2019 ein!

Bisher ist das Fidor Smart Girokonto kostenlos, auch die Smartcard, Mastercard und Maestro in einem, ist kostenlos. Wer sein Gehalt drüber laufen lässt, bekommt monatlich 1 € Gehaltsbonus, wer 399 € als Einzahlung bekommt und 3 Kartenumsätze mit der Smartcard tätigt und kein Bargeld abhebt, bekommt 2 € NoCash-Bonus pro Monat.

Soweit die aktuellen Regelungen, die bis 31.10.2019 Bestand haben. Im Optimalfall hatte man nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern konnte zugleich auch bis zu 36 € Bonus im Jahr bekommen. Hier weiter lesen

bookmark_borderDiPocket: kostenlose Prepaid Mastercard in fünf Währungen

Ganz neu ist DiPocket wirklich nicht mehr, den Anbieter gibt es bereits seit 2017. Damals war das für viele wichtigste Merkmal sich dort eine Mastercard zu holen, die Möglichkeit sie mittels Android Pay (jetzt Google Pay) zu nutzen.

Inzwischen ist Google Pay offiziell in Deutschland gestartet und unterstützt zahlreiche Karten. Damit ist ein wesentliches Merkmal der DiPocket Mastercard nicht mehr vorhanden. Doch es gibt etwas, daß die DiPocket Mastercard immer noch sehr interessant für bestimmte Zielgruppen werden lässt. Hier weiter lesen

bookmark_borderING kooperiert jetzt auch mit Google Pay

300x250Plötzlich ist es soweit: die ING, die größte deutsche Direktbank, kooperiert ab sofort mit Google Pay. Inhaber einer Visa Card der ING können diese nun bei Google Pay hinterlegen und ab sofort mit dem Smartphone bezahlen. Die Girocard des ING Direktkontos kann hingegen nicht bei Google Pay hinterlegt werden, was jedoch auch nicht wirklich überrascht.

Kreditkarte_150x95Die ING ist mit über 8 Millionen Kunden die mit Abstand größte deutsche Direktbank. Damit ist Google Pay für eine weitere große Klientel verfügbar. Der positiven Entwicklung des mobilen Bezahlens dürfte dies einen weiteren Schub geben. Allgemein ist der Anteil an Bezahlvorgängen, die mobil abgewickelt werden, in Deutschland stark am steigen. Die Bargeldfestung Deutschland wackelt. Je mehr Banken also mobile Zahlungsmethoden anbieten, desto besser ist es für alle Beteiligten. Hier weiter lesen

bookmark_borderAmerican Express Payback Card – jetzt dauerhaft kostenlos

Kreditkarten gibt es unzählige. Auch kostenlose Kreditkarten sind keine Seltenheit mehr. Kreditkarten mit Rückvergütung kennt man auch zur Genüge. American Express hat beides jetzt miteinander verknüpft. Die American Express Payback Card ist ab sofort dauerhaft kostenlos und Paybackpunkte sammelt man damit auch noch, die man dann entweder direkt zum bezahlen in Geschäften verwenden kann oder in Prämien umtauschen oder sich in Bargeld auszahlen kann.

American Express Payback CardFrüher war die American Express Payback Card nur im ersten Jahr kostenlos, danach fiel eine Jahresgebühr an. Diese Jahresgebühr hat American Express inzwischen ganz gestrichen. Hier weiter lesen