Monese Mastercard – Alternative zu Revolut?

Revolut hat sich für Vielreisende, die auch regelmäßig ins Ausland fahren, als Herausgeber kostenloser Karten ohne Fremdwährungsgebühren längst einen Namen gemacht. Mit Monese gibt es aber einen weiteren Anbieter aus Großbritannien, der sich hier einen Platz in den Brieftaschen der Reisenden sichern möchte.

Monese MastercardBei Monese gibt es drei Preismodelle, wo sich für jeden wohl das richtige Modell finden lässt. Das Konto wird in Belgien geführt. Bei der Eröffnung des Kontos in Euro bekommt man eine BE-IBAN zugeteilt. Damit sind dann ganz normale Überweisungen von anderen Konten innerhalb der EU auf das Monese-Girokonto möglich. Zusätzlich ist es auch möglich ein UK-Konto in GBP zu eröffnen. Dafür kann man dann eine zusätzliche Mastercard, lautend auf GBP, bestellen. Sicherlich gut, wenn man ab und an in Großbritannien ist und dann dort ohne Wechselgebühren und DCC-Abzocke kontaktlos bezahlen möchte.

Monese Preismodelle im Überblick

Monese Preismodelle

Monese unterstützt für alle Karten die Zahlung mittels ApplePay. GooglePay wird ebenfalls für alle Karten angeboten. Damit gibt es auch in dieser Hinsicht keinen Vorteil für Revolutnutzer.

Die Einschränkungen bezüglich der Zahlungen in Fremdwährung ohne Fremdwährungsgebühren, dürften für viele zu verschmerzen sein. 2000 GBP sind aktuell ca. 2230 €. Da dürfte es nur eine geringe Gruppe an Nutzern geben, die hier wirklich mehr monatlich ausgeben und dafür gibt es dann eventuell noch andere Anbieter, die dann geeigneter sind.

Ein Vorteil von Monese gegenüber Revolut ist bei Fremdwährungszahlungen, daß an den Wochenenden nicht der 0,5 %-Aufschlag berechnet wird, den Revolut dann auf den offiziellen Wechselkurs aufschlägt. Je nachdem wie viel man per Karte an einem Wochenende in Fremdwährung zahlen möchte, kann der 0,5 %-Unterschied schon einiges ausmachen.

Wie auch Revolut erfolgt die gesamte Kontoeröffnung und Kontoführung ausschließlich über die Monese-App, die für Android und iOS verfügbar ist.



Revolut oder Monese – wer ist besser?

Einen echten Sieger gibt es hier nicht, denn teilweise bietet Revolut, teilweise auch Monese diverse Vorteile. Da beide Anbieter ein kostenloses Modell anbieten und es keine Abfragen und Einträge in die Schufa gibt, kann man sich im Zweifelsfall auch bei beiden Anbietern ein Konto eröffnen und so die jeweiligen Vorteile der Konten und Karten ausnutzen.

Beliebte Beiträge: