Verwahrentgelt und neues Tagesgeldkonto bei der DKB

Neuigkeiten gibt es mal wieder von der Deutschen Kreditbank (DKB) zu vermelden.

Verwahrentgelt für höhere Guthabenbeträge

Für Neukunden seit dem 03.12.2020 fällt für Guthaben, die 100.000 € übersteigen ein Verwahrentgelt in Höhe von 0,5 % p.a. an. Wer vorher bereits Kunde war ist davon nicht betroffen. Wer weniger als 100.000 € Guthaben hat ist davon auch nicht betroffen. Negativzinsen fallen nur für die Beträge über 100.000 € an. Wer also 150.000 € dort liegen hat, zahlt nur für die überzähligen 50.000 € die entsprechenden Negativzinsen.

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Einführung eines Tagesgeldkontos

Bisher gab es Zinsen nur auf dem Kreditkartenkonto der Visa-Card. Man kannte dafür auch ein sogenanntes Visa-Tagesgeld zusätzlich eröffnen und das zum Sparen nutzen. Nachteil dabei: die zusätzliche virtuelle Visa-Card wurde auch in der Schufa eingetragen. Nun wird es zukünftig auch ein normales Tagesgeldkonto geben, halt ohne Verknüpfung mit einer Visa-Card. Dort werden 0,01 % Zinsen gezahlt für Beträge bis 100.000 €. Darüber liegende Beträge unterliegen ebenfalls dem Verwahrentgelt von 0,5 % p.a.

Das Tagesgeldkonto ist nur für Kunden eines DKB Cash Girokontos verfügbar, kann also ohne ein solches nicht eröffnet werden.

Für die regulären Nutzer des Girokontos ändert sich also nicht wirklich etwas durch diese beiden Punkte. Dennoch dürfte es wohl in diesem Jahr auch beim DKB Cash Girokonto noch ein paar Neuigkeiten zu vermelden geben. So wird wohl noch in diesem Jahr eine neue App erscheinen und einige andere Gerüchte machen auch bereits eine ganze Weile die Runde. Könnte also noch interessant werden.

Beliebte Beiträge: