Im Vergleich: DKB Girokonto und Santander 1|2|3 Girokonto für Vielreisende

Wer viel auf Reisen ist, gerade auch außerhalb der Eurozone, der braucht dafür auch das passende Zahlungsmittel. Nun möchte nicht jeder seine Bankdienstleistungen auf verschiedene Anbieter aufteilen, sondern mag gerne alles aus einer Hand haben.

Zwei Banken mit entsprechend passenden Angeboten sind die DKB Bank und die Santander Bank. Was die beiden Banken für Vielreisende im Angebot haben und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede es zwischen den einzelnen Angeboten gibt, wird hier im Folgenden beleuchtet.

DKB Cash Girokonto

Kostenlos abheben. Egal wo Sie landen.Das DKB Cash Girokonto ist kein unbekanntes Kontoangebot und bietet nicht nur dem Vielreisenden ein sehr attraktives Angebot. Grundsätzlich ist das Girokonto kostenlos. Es fallen keine Kontoführungsgebühren dafür an. Enthalten sind eine Girocard mit Kontaktlosfunktion sowie die DKB Visa Card, die eine echte Creditcard ist und über ein eigenes Kreditkartenkonto verfügt. Einmal monatlich wird dann der auf dem Kreditkartenkonto aufgelaufene Betrag vom DKB Girokonto eingezogen. Der große Vorteil der DKB Visa Card liegt darin, daß bei Nutzung des Girokontos als Aktivkonto, für Zahlungen und Bargeldbezug außerhalb der Eurozone keine Fremdwährungsgebühren berechnet werden. Damit ist die DKB Visa Card sehr gut für Vielreisende geeignet um damit im Reiseland zu bezahlen oder Bargeld zu beziehen. Im ersten Quartal 2019 soll zudem die Visa Card auch bei GooglePay und ApplePay zu hinterlegen sein. Wer GooglePay in Verbindung mit dem DKB Cash Girokonto schon jetzt nutzen möchte, muß auf den Umweg mittels Paypal zurückgreifen. Dann erfolgt die Belastung aber direkt vom Girokonto mittel Lastschrift und nicht über die Kreditkarte. Positiv: der Zinssatz des Dispokredits ist mit 6,9 % p.a. sehr günstig im Vergleich zu anderen Banken.

Wichtig zu wissen: Beim Bargeldbezug müssen mindestens 50 € abgehoben werden. Auch ist die DKB eine reine Onlinebank.

Santander 1|2|3 Girokonto

Santander BannerVergleichsweise unbekannt, zumindest auch im Vergleich zum DKB Cash Girokonto, ist das Santander 1|2|3 Girokonto. Auch hier gilt, daß die Kontoführung komplett kostenlos ist. Das Konto enthält grundsätzlich eine Girocard. Desweiteren kann die Santander 1|2|3 Visacard beantragt werden, deren Ausstellung bonitätsabhängig ist. Auch die Santander 1|2|3 Visacard berechnet bei einer Nutzung außerhalb der Eurozone keine Fremdwährungsgebühren und ist somit für Vielreisende sehr gut geeignet. Girocard wie auch Visa Card sind beide mit der Kontaktlosfunktion ausgestattet.

Doch das Santander 1|2|3 Girokonto hat noch weitere Vorteile. So gibt es für Einzelkonten bis zu 108 € Bonus pro Jahr, bei Gemeinschaftskonten bis zu 120 € Bonus pro Jahr.

Weiterer Vorteil ist, daß die Santander Bank keine reine Direktbank ist, sondern auch über zahlreiche Filialen in Deutschland verfügt. Dafür stehen allerdings für den Bargeldbezug mittels der Girocard nur 3.000 Cashpool-Geldautomaten in Deutschland zur Verfügung. Mit der Santander 1|2|3 Visacard lässt sich aber, ebenso wie mit der DKB Visacard, weltweit kostenlos Geld abheben.

ApplePay und GooglePay werden aktuell von der Santander Bank nicht unterstützt, doch arbeitet man wohl daran dies zu ändern. Ein Einführungsdatum dafür gibt es aber noch nicht.

Welches der beiden Konten für einen selbst besser geeignet ist, muß man selbst entscheiden. Die Annahmequoten bei der DKB sind aber höher als bei der Santander Bank, zumindest wenn man die Santander Visacard auch haben möchte, was gerade für Reisen Sinn macht. Bei der DKB hingegen ist die Visacard immer gleich mit dabei, das DKB Cash Girokonto gibt es nicht ohne die Visacard.

Beliebte Beiträge