Barclaycard ersetzt Barclaycard New Visa durch Barclaycard Visa

Seit 02.08.2018 gibt es eine neue kostenlose Visa-Card von Barclaycard: die Barclaycard VisaBarclaycard Visa. Diese ersetzt die Barclaycard New Visa, die nicht mehr neu ausgegeben wird. Bisherige Inhaber der Barclaycard New Visa können diese aber ganz regulär weiter einsetzen. Ein automatischer Umtausch der Barclaycard New Visa in die Barclaycard Visa erfolgt nicht! Wer seine Barclaycard New Visa in die Barclaycard Visa umtauschen möchte, der kann sich hierzu telefonisch an den Support wenden.

Leistungen der Barclaycard Visa

0 € Jahresgebühr dauerhaft
0 % Fremdwährungsgebühr weltweit
0 % Bargeldabhebungsgebühr weltweit

kontaktloses Bezahlen möglich
bis zu 2 Monate zinsfreie Zahlungspause
Flexible Rückzahlung
Mein Zahlplan Neuerung: Nicht nur einzelne Umsätze ab 200€, sondern der ganze Saldo kann ab 200€ in einen Zahlplan umgewandelt werden.

visa_800x250

Die Rückzahlung der Umsätze in Teilbeträgen erfolgt monatlich per Lastschrift und ist voreingestellt auf 3,5 % des Gesamtsaldos bzw. mind. 50€. Die Höhe der Lastschrift kann im Online-Banking jederzeit auf bis zu 10 % angepasst werden. Per Überweisung oder kostenlosem Soforteinzug ist auch jederzeit der Ausgleich von bis zu 100% der Umsätze möglich.

Der Zinssatz für nicht ausgeglichene Umsätze beträgt 18,38 % p.a.

max_sommer_300x250_gifDas neue Kartenprodukt von Barclaycard ist besonders für jene attraktiv, die regelmäßig außerhalb der Eurozone unterwegs sind. Die bisherige Barclaycard New Visa verlangte 1,99 % Fremdwährungsgebühren.

Aufpassen muß man lediglich, daß man den Kartensaldo der jeweiligen Monatsabrechnung rechtzeitig manuell ausgleicht, damit keine Zinsen anfallen. Das ist die wesentliche Verschlechterung gegenüber der Barclaycard New Visa.

Lohnt sich der Wechsel von Barclaycard New Visa auf Barclaycard Visa?

Das muß letztlich jeder selbst für sich entscheiden. Wer eh nur in Deutschland und der Eurozone unterwegs ist, für den macht ein Wechsel auf die Barclaycard Visa keinen Sinn. Wer regelmäßig außerhalb der Eurozone unterwegs ist und die Barclaycard New Visa dort bereits desöfteren eingesetzt hat, der sollte über einen Wechsel nachdenken, denn das erspart die 1,99 % Fremdwährungsgebühr.

Vor- und Nachteile gegenüber der Gebührenfrei Mastercard der Advanzia Bank

Vorteil der Barclaycard Visa ist zum einen das bessere Design der Karte, zum anderen die Möglichkeit zumindest einen Teil des Betrags vom Konto einziehen zu lassen und per kostenlosem Soforteinzug auch den Rest per Lastschrift manuell einziehen zu lassen. Ein weiterer Vorteil liegt in den einige Prozentpunkte niedrigeren Überziehungszinsen gegenüber der Karte der Advanzia Bank. Die Advanzia Bank berechnet 19,94 % p.a., Barclaycard dagegen 18,38 % p.a.

Dafür ist bei Barclaycard bei Beantragung der Karte die Ablehnungsquote etwas höher als bei der Advanzia. Auch fehlen die umfangreichen Versicherungsleistungen bei der Barclaycard Visa, mit denen die Advanzia Mastercard ausgestattet ist. Hier muß man sich also überlegen was einem wichtig ist, bevor man sich für die eine oder andere Karte entscheidet. Gegebenenfalls kann es natürlich auch Sinn machen beide Karten zu beantragen. Da sollte man dann die Barclaycard Visa als erste beantragen.

Alternative Karte für die Eurozone mit vollem Ausgleich per Lastschrift

Wer lieber eine Karte haben möchte, die am Monatsende den Saldo automatisch zu 100 % ausgleicht und diese nur in der Eurozone einsetzt, der kann stattdessen zur Deutschlandcard Kreditkarte greifen. Einzige Nachteile hier ist die Beschränkung des Kartenlimits auf 2.500 € und die hohen Fremdwährungsgebühren beim Karteneinsatz in fremden Währungen. Ansonsten ist diese Karte aber zu empfehlen.