Die richtige Reisekreditkarte finden

Wer desöfteren verreist, wird die Vorteile einer Kreditkarte schnell zu schätzen wissen. Immer häufiger, gerade im Ausland, bargeldlos bezahlen zu können, Kautionen für Mietwagen nicht erst in bar mit sich rumschleppen zu müssen, sondern einfach über die Kreditkarte abbuchen zu lassen, alle möglichen Bahn- und Flugtickets bequem online kaufen zu können und an jedem Geldautomaten Bargeld zu bekommen.

Doch bei all den Vorteilen stellt sich dann die Frage welches die richtige Reisekreditkarte für einen persönlich ist. Nicht jede Kreditkarte eignet sich für jeden Verwendungszweck gleich gut, nicht jede Kreditkarte hat eine gleich hohe Akzeptanz und auch die Kostenfrage will beachtet werden.

Wer nur innerhalb der Eurozone reist, der hat es natürlich bedeutend einfacher, denn dann muß man sich mit Dingen wie Fremdwährungsgebühren nicht näher beschäftigen. Doch alleine Deutschland grenzt direkt bzw. indirekt (Trennung durch Meer) an eine ausreichend große Zahl an Ländern die eine Fremdwährung haben, daß auch dieses Thema nicht zu vernachlässigen ist.

Die Reisekreditkarten mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Überblick:

Die DKB Visacard

DKB ReisekreditkarteDie Visacard der DKB Bank ist komplett kostenlos. Sie hat einen eigenen Kreditrahmen und unter bestimmten Voraussetzungen fallen auch die Fremdwährungsgebühren weg. Da kommen wir zu den zwei Knackpunkten. Die Karte ist nur zusammen mit dem kostenlosen Girokonto der DKB Bank erhältlich. Der Kreditrahmen ist, wenn das Konto nicht als Gehaltskonto genutzt wird, recht klein. Zumeist ist er dann im dreistelligen Bereich angesiedelt. Möchte man einen höheren Kreditrahmen haben, muss man das zugehörige Girokonto als Gehaltskonto nutzen. Dann kann der Kreditrahmen auch entsprechend angepasst werden. Die Fremdwährungsgebühren von 1,75 % fallen weg, sofern man das Konto als Aktivkonto nutzt. Dazu ist monatlich ein Zahlungseingang in Höhe von mindestens 700 € erforderlich. Wer sowieso ein neues Gehaltskonto sucht, der kann hier also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wer das nicht wünscht und auch nicht die 700 € hin- und herbuchen möchte, der sollte sich eher für eine andere Kreditkarte entscheiden.

Die Mastercard Gold der Advanzia Bank

Andasa Mastercard Gold Die Advanzia Bank hat mehrere Mastercards im Portfolio, die allesamt kostenlos sind und auch die sonstigen Konditionen und enthaltenen Leistungen sind gleich. Vorteile sind in den kostenlos enthaltenen Versicherungen zu sehen. Auch fällt weder eine Jahresgebühr für die Karte, noch werden Fremdwährungsgebühren fällig bei Zahlungen in fremden Währungen. Beachten sollte man zum einen, daß man den Rechnungsbetrag der Kreditkartenabrechnung selbständig durch Überweisung ausgleichen muß und das bei Bargeldabhebungen recht hohe Zinsen anfallen. Wenn man dies beides beachtet, sind die Mastercards der Advanzia Bank eigentlich wirklich zu empfehlen. Bei der Advanzia Mastercard Gold sind Kreditrahmen bis zu 5.000 € möglich.

Die Barclaycard Visa

Barclaycard VisaRecht neu ist noch die schwarze Barclaycard Visa, die aber auch mit interessanten Konditionen überzeugen kann. Im Vergleich zur Advanzia Mastercard Gold fehlen die verschiedenen Reiseversicherungen, dafür kann man hier auch kostenlos weltweit Geld abheben und bei guter Bonität sind auch wesentlich höhere Kreditrahmen möglich. Bis zu 10 % des monatlichen Rechnungsbetrages kann man automatisch abbuchen lassen, den Rest muß man selbst überweisen.

Die Santander 1plus Visa

Santander 1plus VisaEine weitere Reisekreditkarte, die sich gut für Reisen außerhalb der Eurozone eignet, ist die Santander 1plus Visa. Auch hier fallen weder Jahresgebühren noch Fremdwährungsgebühren an. Auch der Bargeldbezug ist kostenlos. Ähnlich wie bei der Barclaycard Visa wird hier nur ein Teilbetrag des monatlichen Rechnungstragen automatisiert per Lastschrift eingezogen, in dem Fall 5 % oder mindestens 25 €. Den Rest des Rechnungsbetrages muß man selbst überweisen. Ein weiterer Pluspunkt der Santander 1plus Visa ist die Erstattung von Automatengebühren bei Bargeldbezug. Das bietet sonst keine andere Karte. Desweiteren bekommt man 1 % Rabatt für Tankstellenumsätze (bis 400 € Tankstellenumsätze pro Monat). Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, wird dies zu schätzen wissen. Dafür hat sie aber auch einen Nachteil, denn sie ist die einzige Karte im Vergleich, die kein kontaktloses Bezahlen unterstützt.

Wer für alle Eventualitäten gerüstet sein möchte, der sollte sich für eine Kombination von Mastercard und Visa entscheiden. Die Advanzia Mastercard Gold bietet ein Reiseversicherungspaket und ermöglicht kontaktloses Bezahlen, die Barclaycard Visa und die Santander 1plus Visa eignen sich perfekt für den Bargeldbezug, wobei die Barclaycard Visa zudem auch kontaktloses Bezahlen unterstützt. Da Barclaycard und Santander strengere Annahmekriterien haben, sollte man diese Karten zuerst beantragen und die Mastercard von Advanzia erst hinterher.

Auf jeden Fall ist man mit einer oder mehrerer dieser Reisekreditkarten gut ausgestattet um überall auf der Welt bargeldlos zu Bezahlen und kostenfrei an Bargeld zu kommen. Da kann die nächste Reise bedenkenlos geplant werden.

Beliebte Beiträge