Drivango Mastercard: Kündigung des Tankrabattprogramms

Nutzer der Drivango Mastercard mit Tankrabatt bekommen dieser Tage unerfreuliche Post. Darin wird das Tankrabattprogramm zum 04. Februar 2019 gekündigt, ab 09. Januar 2019 kann man mit der Mastercard keine Punkte für das Tankrabattprogramm mehr sammeln.

Was gilt es für Inhaber der Drivango Mastercard zu beachten?

Die Mastercard selbst, die von der Advanzia Bank herausgegeben wird, kann auch nach dem 04. Februar 2019 weiter ganz normal genutzt werden. Lediglich die Drivango-eigenen Leistungen, also das Sammeln der Punkte für das Rabattprogramm, fallen weg. Alle anderen Leistungen, wie das Versicherungspaket, bleiben bestehen. Diese sind Teil der Mastercard und nicht des Drivango Rabattprogramms. Wem das Rabattprogramm also nicht so wichtig ist, der braucht nichts weiter machen und kann die Mastercard auch weiterhin ganz regulär einsetzen.

Alternativen zur Drivango Mastercard

Wem der Tankrabatt wichtig ist, der hat aber diverse Alternativen, auch wenn diese teilweise sehr viel weniger an Rabatt bringen, aber mehr als nichts ist ja auch schon mal etwas. Diese kann man alternativ zusätzlich zu der Mastercard beantragen und so je nach Einsatzzweck die eine oder andere Karte nutzen.

BMW American Express Card

American Express BMW CardDie BMW Card von American Express ist eine Alternative zur Drivango Mastercard. Hier bekommt man 1 % Gutschrift auf Tankstellenumsätzen vieler Tankstellenketten und das ohne Umsetzbegrenzung. Die BMW American Express Card kostet 20 € Jahresgebühr und ist ab 4.000 € Jahresumsatz beitragsfrei. Neukunden erhalten zudem nach dem ersten Karteneinsatz 20 € Startguthaben gutgeschrieben. Wer also mindestens 4.000 € jährlich mit der BMW Amex umsetzt, hat so eine weitere kostenlose Kreditkarte. Außerdem bekommt man noch die 1 % Gutschrift auf Tankstellenumsätze von Aral, Westfalen AG, Esso, Shell, BFT, AGIP, JET, Total, Avia, Tamoil und OMV. Und weil das noch nicht genug ist, kann man auch noch Membership Rewards-Punkte sammeln, die man vielfältig einlösen kann. Eine Auslandskrankenversicherung ist ebenso inklusive.

Santander 1plus VISA

Eine weitere Alternative ist die Santander 1plus VISA. Diese Visacard ist dauerhaft ohne Jahresgebühr. Hier gibt es weltweit 1 % Gutschrift auf Tankstellenumsätze, allerdings gedeckt auf Tankstellenumsätze von maximal 400 € pro Monat. Aufs Jahr hochgerechnet, kann man also maximal 48 € als Gutschrift zurückbekommen. Dafür gilt das aber auf weltweite Tankstellenumsätze, während es bei der BMW American Express Card auf bestimmte Tankstellenketten innerhalb Deutschlands beschränkt ist. Hier sollte man also genau vergleichen, was für den Einzelnen besser ist. Die Santander 1plus VISA hat zudem noch den Vorteil, daß bei Zahlungen außerhalb der Eurozone keine Fremdwährungsgebühren anfallen. Wer allerdings die Drivango Mastercard eh behält, hat damit auch eine Karte ohne Fremdwährungsgebühren.

ADAC Kreditkarte Silber

Explizit nur für ADAC-Mitglieder kommt noch die ADAC Kreditkarte Silber in Frage. Diese kann man als Visa oder Mastercard bekommen und hat eine Jahresgebühr von 44 €. Wer beide Karten gleichzeitig nimmt, bezahlt insgesamt nur 49 € Jahresgebühr. Mit diesen Karten bekommt man 2 % der Tankstellenumsätze weltweit erstattet, allerdings nur bis zu 2.500 € Tankstellenumsätze pro Jahr. Ausgenommen sind davon Tankstellen, die an Supermärkte und Baumärkte gekoppelt sind. Durch die hohe Jahresgebühr, rentiert sich die Karte speziell zur Senkung der Spritkosten nicht wirklich, denn man bekommt nur wenig über dem Jahresgebühr zurück.

Welche der Kreditkarten die beste Alternative ist, muß jeder für sich entscheiden und dabei auch die eigenen Präferenzen genau abwägen. Während die Amex sich nur innerhalb von Deutschland zum Sparen eignet, ist die Santander Visa auch weltweit gut zu gebrauchen. Dafür gibt es bei der Amex keine Gutschriftsbeschränkung nach oben. Im Zweifel kann man natürlich auch beide Karten holen und je nach Einsatzzweck die passende Karte zum Bezahlen verwenden.

Beliebte Beiträge: