Openbank – Die Digitalbank der Santander kommt nach Deutschland

Heimlich, still und leise bereitet die spanische Santander Bank den Start ihrer Digitalbank Openbank in Deutschland vor. Laut eigener Aussage ist die Openbank Europas größte Digitalbank.

Noch gibt es kein einsehbares Preisverzeichnis, doch was bereits bekannt ist, lässt aufhorchen. Da kommt ein Player, der gute Chancen hat N26, Fidor und Revolut gehörig Konkurrenz zu machen. Zusammen mit einer so starken Mutter wie der Santander Group im Hintergrund ist da einiges möglich.

Kostenloses Girokonto bei Openbank

Kernstück des Angebots ist ein kostenloses Girokonto, das mittels App oder auch im Browser verwaltet werden kann. Das Konto enthält eine kostenlose Debit Mastercard, die natürlich kontaktlos unterstützt. Zu den Konditionen betreffs Fremdwährungsgebühren u.ä. ist zum Zeitpunkt noch nichts bekannt.

Was bereits bekannt ist, ist die Tatsache, daß Mobile Payment für Openbank wohl sehr wichtig zu sein scheint. Daher werden Apple Pay, Google Pay, Fitbit Pay, Garmin Pay unterstützt. Desweiteren bringt die Openbank App auch eine eigene Mobile Payment-Funktionalität mit.

Sämtliche Überweisungen in Deutschland und innerhalb der EU in Euro sind kostenlos inklusive. Für die meisten Privatkunden dürfte das vollkommen ausreichend sein.

Desweiteren gibt es auch Rabatte, wenn man bei bestimmten Marken mit der Openbank Debit Mastercard bezahlt. Was da zu erwarten ist, wird sich noch zeigen.

In der Openbank App kann zudem festgelegt werden in welchen Ländern und auf welche Weise die Debit Mastercard dort funktionieren soll. Missbrauch kann somit stark eingeschränkt werden.

Openbank Robo Advisor

Wovon sich Openbank abhebt von anderen Smartphoneangeboten, ist die Möglichkeit gezielt mittels Robo Advisor automatisiert Geld anzulegen. Wer noch kein Depot hat und sich nicht mit Einzelwerten beschäftigen möchte, kann hier über die Definition einer Investmentstrategie gleichzeitig noch Vermögensaufbau betreiben. Auch hier bleibt abzuwarten wie die Konditionen für das Angebot aufgebaut sind.

Passwortmanager Datenbank

Als zusätzliches Angebot gibt es noch eine Passwortmanager Datenbank, wo man alle Passwörter speichern und verwalten kann. Da man davon ausgehen kann, daß eine Bank besondere Sicherheitsstandards auf ihren Servern hat, dürfte man hier als Kunde keine Bauchschmerzen haben müssen. Im Gegensatz zu anderen Fintechs ist die Santander Group eine solide Bank, die über eine langjährige Erfahrung verfügt und zu den größten Banken Europas gehört. Da kann man davon ausgehen, daß die wissen was sie tun und anbieten.

Moderne Sicherheitsmerkmale

Neben SMS-Tan gibt es zudem einen Signaturschlüssel, dessen Nutzungsbedingungen man selbst festlegen kann. Bei Umsätzen ab einer bestimmten Höhe wird dann zusätzlich zur SMS-Tan auch noch der Signaturschlüssel benötigt. Damit wird Onlinebanking noch sicherer.

Zusammengefasst kann man sagen, daß das neue Angebot von Openbank sicherlich seine Zielgruppe finden wird. Wenn das Preisverzeichnis bekannt ist, kann man mehr dazu sagen ob es mit dem Openbank Angebot möglich ist anderen Playern wirklich Konkurrenz zu machen und Kunden von dort abzuschöpfen.

Beliebte Beiträge: