Ferratum Bank kündigt Konten zum 01.12.2020

Schlechte Nachrichten gibt es für die Kunden der Ferratum Bank. Das auf Malta ansässige Kreditinstitut kündigt alle Konten zum 01.12.2020. 2016 war die Ferratum Bank gestartet und bot ein kostenloses Girokonto inklusive Debit Mastercard an. In letzter Zeit war es allerdings ruhig geworden. Es gab noch irgendwann eine neue Mastercard mit neuem Design, aber bereits das Thema Mobile Payment schien man gar nicht auf dem Schirm zu haben. Weder Apple Pay noch Google Pay wurden unterstützt. Auch das Marketingbudget hatte man Stück für Stück eingestampft. Anscheinend war man nicht in der Lage mit den gewonnenen Kunden ausreichend Geld zu verdienen.

Was müssen Kunden der Ferratum Bank jetzt machen?

Wer noch andere Konten besitzt, sollte das Geld von seinem Konto bei der Ferratum Bank dorthin umbuchen. Das sollte möglichst vor dem 01.12.2020 geschehen.

Daueraufträge und Lastschriften sollten rechtzeitig vor dem 01.12.2020 auf eine andere Bankverbindung geändert werden, damit es hier nicht zu unliebsamen Kosten kommt. Die Ferratum Mastercard muß nicht zurückgeschickt werden, sondern kann einfach vernichtet werden. Wer die Ferratum Kreditkarte bei Onlinehändlern oder Paypal hinterlegt hat, sollte sie dort entfernen und eine andere Karte dort hinterlegen.

Bis zum 17.11.2020 können Konto und Karte der Ferratum Bank allerdings noch vollumfänglich genutzt werden, dennoch sollte man sich rechtzeitig um einen Ersatz bemühen.

Man kann sich übrigens bei der Ferratum Bank in eine Warteliste eintragen lassen, denn 2021 soll in „ausgewählten Märkten“ eine neue App mit einem neuen Angebot erscheinen. Ob Deutschland auch ein ausgewählter Markt ist und wie das neue Angebot der Ferratum Bank dann aussieht, bleibt abzuwarten.

Wer das Konto aufgrund der Schufafreiheit nutzte, sollte sich zeitnah nach einer Alternative umschauen. Die sind zwar rar gesät, aber es gibt hierfür dennoch Möglichkeiten.

Girokonto ohne Schufa

Wem es nur darum geht ein Girokonto ohne Schufaeintrag zu besitzen, der sollte sich das kostenlose Girokonto von Tomorrow anschauen. Das Konto ist ohne Kontoführungsgebühren nutzbar und wird bei der Solarisbank geführt, die selbst nicht mit der Schufa zusammenarbeitet. Es beinhaltet einen kostenlose Debit Visa Card, die auch mittels Google Pay genutzt werden kann. Apple Pay wird aktuell noch nicht unterstützt. Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen sind gebührenfrei möglich, es werden auch keine Fremdwährungsgebühren beim Auslandseinsatz berechnet.

Tomorrow Girokonto mit Debit Visa Card

Ausländische Mastercard

Wer Wert auf eine ausländische Mastercard legt, der sollte sich einmal die bunq Travel Card anschauen. Für die Mastercard werden einmalig 9,99 € fällig. Für Bargeldabhebungen sind 99 Cent je Abhebung zu begleichen. Ansonsten ist die bunq Travel Card gebührenfrei. Auch werden keine Fremdwährungsgebühren beim Einsatz in anderen Währungen berechnet. Die Mastercard kann mittels Apple Pay und Google Pay genutzt werden.

Mit dem Ende des Kontoangebots der Ferratum Bank lichtet sich der Fintech Dschungel ein wenig mehr. Bleibt abzuwarten was die Zukunft bringt und welche Fintechs es schaffen sich dauerhaft zu etablieren.

Beliebte Beiträge: