Trade Republic jetzt mit gebührenfreien ETF-Sparplänen

Der Discountbroker Trade Republic hat jetzt seine ohnehin sehr faire Gebührenstruktur noch weiter zugunsten seiner Kunden verbessert. Von den 500 ETF, die über Trade Republic handelbar sind, können 280 jetzt gebührenfrei als Sparplan bespart werden. Lediglich eine Sparrate von 25 € wird hier vorausgesetzt.

Damit wird das Wertpapierdepot des Newcomers noch einen Schritt interessanter. Trade Republic ist 2019 gestartet mit dem Ziel die teilweise recht hohen Gebühren beim Wertpapierhandel massiv zu drücken. Dadurch soll die Geldanlage in Wertpapieren auch für Kleinanleger interessanter werden. Mehr als 7.300 Aktien, rund 500 ETFs und 40.000 Derivate können die Kunden von Trade Republic ohne Orderprovisionen handeln – es fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale von 1 Euro pro Trade an. Zusätzlich sind jetzt auch mehr als 280 ETFs kostenfrei besparbar.

ETF eignen sich gerade auch für den Vermögensaufbau von Privatanlegern sehr gut, da sie grundsätzlich schon eine sehr überschaubare Kostenstruktur haben. Bereits mit Beträgen ab 25 € kann man mittels eines Sparplans in den Vermögensaufbau einsteigen und so etwas für seine Altersvorsorge tun. Durch den Wegfall der Transaktionsgebühren wird der Vermögensaufbau mittels Sparplänen noch attraktiver, gerade auch in Zeiten der Niedrigzinsen. Da ETF zumeist recht breit gestreut investieren, kann man etwaige Risiken gut abfangen.



Das Angebot an handelbaren Wertpapieren wächst ständig. Dadurch besteht die gute Chance, daß sich Trade Republic mittelfristig in der Riege der wichtigsten Depotbanken wiederfindet.

Gebühren beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren sind ein wesentlicher Renditekiller. Durch die niedrigen Transaktionskosten von nur 1 € lässt sich hier jede Menge Geld sparen, das man besser in Wertpapiere investiert. Zudem ist das Depot selbst auch dauerhaft kostenlos, eine Jahresgebühr wird dafür nicht berechnet.

Beliebte Beiträge: