Sparkassen planen Start der Girocardnutzung mittels Apple Pay

Die Sparkassen Finanzgruppe hatte lange gezögert was die Zusammenarbeit mit Apple Pay angeht. Erst recht spät hatte man für die ausgegebenen Kreditkarten auch die Möglichkeit der Nutzung via Apple Pay angeboten. Nun möchte man aber zu den ersten gehören, die auch die Girocard bei Apple Pay verfügbar machen.

Im Spätsommer soll es dann möglich sein auch die Girocard bei Apple Pay zu hinterlegen und damit zu bezahlen. Das dürfte schon daher sehr wichtig sein, da im Sparkassenumfeld mehr Girocards als Mastercards und Visa Cards vorhanden sind, da die Girocard praktisch zu jedem Konto dazu gehört, die Kreditkarte aber zumeist kostenpflichtig separat dazu gebucht werden muss oder nur bei teuren Premiumkonten inklusive ist.

1822direkt

Es ist davon auszugehen, daß auch die VR-Banken und die privaten Kreditinstitute auf den Zug aufspringen werden und für ihre Girocards die Möglichkeit der Nutzung mittels Apple Pay anbieten werden.

Durch Corona hat sich das kontaktlose Bezahlen bzw. das Bezahlen mittels Smartphone viel stärker durchgesetzt als erwartet. Wenn jetzt auch die Girocard es zu Apple Pay schafft, wird das Mobile Payment einen weiteren Schub geben und die Plastikkarte wird immer häufiger in der Geldbörse bleiben können und die Kunden werden noch häufiger mittels Smartphone bezahlen. Im Mai wurden 56,6 % der Girocard-Zahlungen von Sparkassenkunden bereits kontaktlos ausgeführt. Ein gewisser Teil davon dürfte dann bald dem Mobile Payment zugeordnet werden.

Dann wird auch das Thema mit der PIN-Eingabe bei Kleinbeträgen sich für die ApplePay-Nutzer erledigt haben.

Beliebte Beiträge: