ING: Sparpläne ab 1 € möglich

Die ING hat die Mindestsparsumme für Wertpapierpläne auf 1 € gesenkt. Damit kann man auch mit Kleinstbeiträgen bereits Wertpapiere im Rahmen eines Sparplans kaufen. Ca. 1.900 verschiedene Sparpläne stehen zur Auswahl, darunter 200 Fonds und ETF, die gebührenfrei bespart werden können.

Für Menschen mit geringem Einkommen, die aber dennoch etwas ansparen möchten, ist das sicherlich eine positive Nachricht auf den ersten Blick. Dabei sollte aber auch drauf geachtet werden, daß für die meisten Sparpläne auch noch 1,75 % Kaufprovision anfallen. Bei Fonds kommt stattdessen ein individueller Ausgabeaufschlag dazu, der je nach Fonds unterschiedlich hoch ist.

Gef??Œhrenfrei kaufen - rund 1.000 ETFsBei den meisten anderen Anbietern liegt die Mindestsumme für Sparpläne bei 25 € je Ausführung. Das dürfte eigentlich ausreichend sein, denn einen Sparplan für 5 € monatlich einzurichten, macht praktisch keinen wirklichen Sinn. Dennoch dürfte dadurch die Hemmschwelle sinken sich mit dem Thema Geldanlage mittels Wertpapiersparplänen näher zu beschäftigen und das ist durchaus positiv zu werten.

Wer bei der ING einen Sparplan anlegen möchte, sollte sich daher am besten auf die Aktions-Papiere beschränken, die ohne Kaufprovision bespart werden können. Die 1,75 % Kaufprovision müsste man erstmal wieder mit Wertsteigerungen verdienen bzw. sind selbige ein Renditefresser. Das braucht man nicht wirklich, erst recht nicht wenn man nur kleine Beträge bespart.

Beliebte Beiträge: