Sparda-Bank Nürnberg führt Kontoführungsgebühren zum 01.01.2021 ein

Eine der letzten Spardabanken mit einem gebührenfreien Girokonto war bisher die Sparda-Bank Nürnberg. Das ändert sich nun zum 01.01.2021. Ab dann werden von den Kontoinhabern eines Girokontos auch bei der Sparda-Bank Nürnberg Kontoführungsgebühren verlangt.

Von 0 € auf 5 € pro Monat gehts hoch mit den Kontoführungsgebühren. Sonderkonditionen bei Gehaltseingang, einem bestimmten Kartenumsatz oder ähnliches sind nicht geplant. Lediglich das Konto für junge Leute bleibt weiter gebührenfrei. Kostenfrei ist zudem eine Girocard enthalten.

Bei der Mastercard (Standardkarte mit 30 € Jahresgebühr) fällt dafür die Bargeldabhebungsgebühr von 1 € im Euroraum weg.

Interessant ist das auch in dem Zusammenhang, da erst kürzlich eine Volksbank den entgegengesetzten Weg ging und die Kontoführungsgebühren abschaffte.

Wem die 60 € Kontoführungsgebühren bei der Sparda-Bank Nürnberg nun zu viel sind, der sollte sich nach einem anderen Girokonto umschauen. Gerade auch Personen, die eh alles online machen und nicht zwingend auf eine Filiale angewiesen sind, haben hierbei noch eine recht große Auswahl. Trotz der Einführung von Kontoführungsgebühren bei zahlreichen Banken ist das kostenlose Girokonto noch längst nicht ausgestorben.

Der Kontowechsel geht auch sehr schnell und die Banken sind dazu verpflichtet bei der Umstellung von Lastschriften und Daueraufträgen zu unterstützen. Somit ist der Aufwand des Kontowechsels recht gering.

Da das Girokonto der Sparda-Bank Nürnberg keine wirklichen Highlights bietet, dürfte ein Wechsel zu einer anderen Bank sicherlich nicht schwer fallen.

Beliebte Beiträge: