Bargeldlos unterwegs in Wroclaw

Ein Wochenende in Wroclaw war geplant und wie immer sollte das komplett bargeldfrei ablaufen. Ist so etwas in Polen realistisch umsetzbar?

Das Hotel war bereits vorab online gebucht worden und auch all die verschiedenen Fahrkarten für An- und Abreise buchte ich bereits im Vorfeld online, am Automaten und im Reisezentrum. Auch hier konnte ich jedesmal mit American Express bzw. Mastercard zahlen.

Kostenlos abheben. Egal wo Sie landen.Beim ersten Zwischenaufenthalt auf polnischem Boden in Zielona Góra wurden Getränke in einer Filiale von Zabka gekauft. Problemlos konnte mit Karte gezahlt werden. Auch der Eisstand im Bahnhofsgebäude akzeptierte meine Mastercard zwecks Bezahlung meiner drei Kugeln Eis ohne Probleme. Angekommen in Wroclaw überbrückte ich einen Wolkenbruch bei Costa Coffee mit einem Kaffee und einem Stück Kuchen. Problemlos konnte ich auch das mit Karte zahlen. Nach dem Checkin ging es in die Innenstadt. Die 48h-Karte für den ÖPNV kaufte ich kontaktlos und papierlos am Automaten in der Straßenbahn. Das Lieblingscafé am Marktplatz nahm ebenso Karte wie das Restaurant wo ich zum Abendessen war. Danach gings noch zum Multimediabrunnen. Auf dem Rückweg verspürte ich noch etwas Hunger und an einem Streetfood-Wagen gabs dann eine Wurst und Pommes. Vollkommen problemlos war auch hier Kartenzahlung möglich.

Das zog sich so durch das gesamte Wochenende: Eisstände, der Eintritt im Eisenbahnmuseum, Cafés, Dönerbuden, kleine Lebensmittelläden – egal wohin man kommt, man kann praktisch jederzeit mit Visa- oder Mastercard zahlen und bis auf einmal ging das auch immer kontaktlos. Kein Betrag ist zu klein als das man ihn nicht mit Karte bezahlen könnte. Selbst das Ticket für eine Bootsfahrt auf der Oder konnte an dem kleinen aufgebauten Tisch problemlos mit Karte gezahlt werden. Dort fiel auch auf, daß davon gefühlt 50 % oder mehr Gebrauch machten.

Letztlich konnte ich 100 % meiner Ausgaben bargeldlos bestreiten und musste mich dafür nirgends irgendwie einschränken. In Wroclaw ist es also problemlos möglich ohne Bargeld auszukommen.

Zu beachten ist, daß in Polen noch mit Zloty und nicht mit Euro gezahlt wird. Dadurch kann beim Karteneinsatz eine Fremdwährungsgebühr anfallen. Zur Vermeidung selbiger empfiehlt es sich eine Karte ohne Fremdwährungsgebühr zu benutzen. Bei mir kam die Mastercard der Advanzia Bank daher zum Einsatz, als Backup hatte ich noch die Visacard von Revolut dabei. Neuerdings wäre auch noch die schwarze Barclaycard Visa für Zahlungen außerhalb der Eurozone geeignet.