1822direkt führt GooglePay ein

Die 1822direkt gab heute auf Twitter bekannt, daß sie im Frühjahr 2019 (also wohl irgendwann zwischen März und Mai) das mobile Bezahlen mittels GooglePay einführen wird. Zu ApplePay gab es diesbezüglich keine Aussage, doch bereits die Ankündigung, daß nun GooglePay demnächst angeboten wird, dürfte viele 1822direkt-Kunden froh stimmen.

1822direktBisher ist bei den Konten der 1822direkt keine Möglichkeit gegeben direkt mobil zu bezahlen, lediglich Androidnutzer können den Umweg über Paypal nutzen und eine Paypal Debit Mastercard in GooglePay einfügen und darüber das 1822direkt-Konto unmittelbar belasten. Nun wird es also bald möglich sein ohne diesen Umweg GooglePay zu nutzen.

Es ist schon bemerkenswert, daß die 1822direkt als Tochter der Frankfurter Sparkasse von 1822, nun direkt GooglePay für das mobile Bezahlen verwenden wird und nicht die von der Sparkassengruppe angebotene App „Mobiles Bezahlen“. Damit setzt man sich mal wieder etwas von den anderen Sparkassen ab. Das man da etwas anders tickt, war bereits zu sehen, als das Smartphonekonto 1822Mobile eingeführt wurde und man sich nicht an dem Projekt Yomo beteiligte.

1822direkt

Den 1822direkt dürfte es erst einmal egal sein, die werden sich eher freuen, daß auch sie nun unmittelbar GooglePay nutzen können. Bleibt abzuwarten ob und wann die 1822direkt nun auch mit ApplePay startet. Das wäre ein absoluter Hammer und würde den anderen Sparkassen sicher nicht gefallen, wenn da jemand aus ihren Reihen einen separaten Deal mit Apple machen würde. Zuzutrauen ist den Frankfurter Sparkassenbankern aber durchaus.

Beliebte Beiträge